Slobodan Rajkovic für drei Spiele vom DFB gesperrt

hsv-flagge-stadion-hamburg-andres-lehmannHSV | © Andres Lehmann / ukonio.de

Hamburg. Harte Strafe für HSV-Spieler Slobodan Rajkovic: Das Sportgericht des Deutschen Fußball Bundes hat sein Urteil verkündet.

Und der DFB-Urteilsspruch dürfte bei Trainer Thorsten Fink, Sportdirektor Frank Arnesen und natürlich beim Profi selbst für eher gedämpfte Stimmung sorgen: Der Serbe wird für drei Spiele gesperrt.

Duell an der Seitenlinie

Im Spiel gegen den 1. FC Kaiserslautern fuhr Rajkovic seinen Ellebogen etwas unsanft aus, der „Check“ am Spielfeldrand brachte ihm die Rote Karte ein. Leidtragender war der Kapitän der Roten Teufel, Christian Tiffert.

Ob das Foul nun rotwürdig war, oder ob das Ganze eher etwas ungelenk anmutete – darüber wird noch immer gestritten. Der HSV hat derweil Protest gegen die lange Sperre beim DFB eingelegt.

Doch derzeit scheint es, als könne Rajkovic seinen Ellebogen für eine Weile schonen.

Kommentar hinterlassen zu "Slobodan Rajkovic für drei Spiele vom DFB gesperrt"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*