Steht der HSV kurz vor einem Transfercoup fürs Mittelfeld?

sport-arena-hsv-comic-hamburg-andres-lehmannAndres Lehmann

Hamburg. Es wäre übertrieben zu behaupten, die positiven Nachrichten würden sich derzeit im Volkspark überschlagen.

Doch es gibt derzeit zumindest einmal zwei positive Meldungen zu vermelden: Marcell Jansen und Tolgay Arslan haben ihre Verträge beim Hamburger Sportverein verlängert. Bis zum Jahre 2015 bleiben sich dem HSV erhalten – als wichtige Stützen.

✎ Alle Artikel auf ukonio.de zur EM 2012 in der Übersicht

Eine große Baustelle jedoch bleibt: Wie besetzen die Hamburger das Mittelfeld? Ein Stratege wird von Trainer Thorsten Fink und Manager Frank Arnesen noch gesucht. Arnesen selbst trat vor wenigen Tagen auf die „Euphoriebremse“, ein wahrer Top-Transfer bleibt womöglich ganz aus. Um dann doch noch „überraschend“ einen Kracher zu präsentieren?


Kommt Rasmus Elm?

Immerhin sind die Hamburger wohl dran an einem Talent: Offenbar verhandelt der Bundesliga-Dino mit dem Schweden Rasmus Elm vom AZ Alkmaar. Die Bild-Zeitung will davon Wind bekommen haben. Doch es gibt berechtigte Gründe, die gegen einen Transfer sprechen: Elm hat noch bis 2013 einen laufenden Vertrag. Der Nationalspieler würde also eine Stange Geld kosten.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+

Darüber hinaus wird noch immer der Brasilianer Raffael mit den Hamburgern in Verbindung gebracht. Doch ob Raffael der Heilsbringer für den HSV wäre, ist strittig. Schließlich ist sein aktueller Club, Hertha BSC Berlin, sang- und klanglos abgestiegen – abgesehen des „feurigen“ zweiten Relegationsspiels gegen die Fortuna aus Düsseldorf.

Tja, und auch David Abraham wird noch immer als Fink-Wunschkandidat gelistet, hat jedoch einen Vorvertrag beim FC Getafe in Spanien unterzeichnet. Um ihn da rauszukaufen, müsste ebenfalls tief in die Portokasse gegriffen werden.

Doch allzu viele Eurostücke habe sich dort in den letzten Jahren nicht angesammelt.

Kommentar hinterlassen zu "Steht der HSV kurz vor einem Transfercoup fürs Mittelfeld?"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*