Fink hat keine Verwendung für Ze Roberto

hsv-thorsten-finkHSV

Thorsten Fink, Trainer des HSV, hat ein Machtwort gesprochen: Der Brasilianer Ze Roberto kehrt nicht zu den Rothosen zurück.

Zwar sei der 37-jährige Ze Roberto noch immer ein sehr guter Spieler, aber „kein Thema für uns“, betont der Coach laut Information des Abendblatt.

Auf Vereinssuche

Fortan wolle man in Hamburg den jungen Spielern eine Chance geben. Sportchef Frank Arnesen hatte vor Saisonbeginn die Kita bei Chelsa leer gekauft.

Gut möglich, dass Ze Roberto ein wenig enttäuscht ob der HSV-Absage ist, hatte er doch bekräftigt: „Wenn Thorsten Fink anruft, stehe ich parat.“

Nun möchte er noch bei einem Verein zwei Jahre dranhängen. Eine Option schloss Ze Roboerto schon vor einigen Tagen aus: Zwei Jahre beim FC Bayern München unter Felix Magath seien genug.

Zum „Rentnerverein“ VfB Wolfsburg wechselt der Brasilianer also auch nicht.

Der fußballerische Ausflug an den persischen Golf zum Erstligisten Al-Gharafa scheint nicht von Erfolg gekrönt. Schade, dass sich am Ende einer solch großartigen Karriere die Negativschlagzeilen häufen.

Kommentar hinterlassen zu "Fink hat keine Verwendung für Ze Roberto"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*