Mit dem FC Basel einig?

hsv-fahne-sonne-hamburg-andres-lehmannAndres Lehmann

Hamburg. Jetzt mal angenommen, der Hamburger Sportverein würde in dieser Saison in der Champions League spielen. Und wäre in den vergangenen beiden Jahren Meister gewesen, von der Mega-Party auf dem Rathausplatz ganz zu schweigen.

Und – weiter hypothetisch gesprochen – der Hamburger Trainer mit Vertrag bis 2013 ohne Ausstiegsklausel wäre ein gefeierter Mann an der Elbe. Nur plötzlich käme – beispielsweise – der FC Barcelona an, der als Tabellenletzter in Spanien dringend einen neuen Trainer sucht.

So in etwa – mit leicht anderen Vorzeichen – sieht das Szenario aus, das sich derzeit zwischen dem HSV und dem FC Basel abspielt.

Seit gestern scheint klar: Die kolportierte Basler Trainerlösung wird wohl zur Realität. Keine Bange, der HSV steht nicht etwa vor der Verpflichtung von Mario Basler. Vielmehr scheint sicher: Alsbald, vielleicht im Januar – möglicherweise aber auch schon vorher – kommt Thorsten Fink aus Basel nach Hamburg.

Die Frage scheint nur: Wann

Die großen Fische fressen nun mal die kleinen. Thorsten Fink sehnt sich offenbar nach einem großen Namen. Ein Geschmäckle hätte die Verpflichtung aber allemal.

Zum einen, weil Frank Arnesen vor Fink schon gefühlt 20 Trainerkandidaten kontaktiert hat und zum anderen, weil der HSV eine Ablöse wird zahlen müssen. Und die feine britische Art ist es ganz gewiss nicht, einen Trainer in der laufenden Saison an die Elbe zu locken.

Nun – noch mal kurz weiter gesponnen – käme Fink tatsächlich nach Hamburg. Und ist erfolgreich. Der Vertrag wäre datiert bis 2014 (so ist zu lesen).

In eineinhalb Jahren würde der FC Bayern München einen neuen Trainer suchen. Und erinnert sich an seinen „alten“ Spieler Thorsten Fink…

Der Aufschrei in Hamburg wäre groß.

1 Kommentar zu "Mit dem FC Basel einig?"

  1. Dieses Szenario, dass hier beschrieben wird ist doch alltäglich im Fußballgeschäft!
    In der Situation (Meister) wären wir gerne als HSV-Fans, denn dann wäre der Schreibtisch voller Trainer-Bewerbungen!
    Fink macht ja auch kein Hehl daraus, dass er gerne mal zum FCB zurück kehren möchte!
    MfG
    J.Siomos

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*