HSV: Plant Thorsten Fink mit Joo-Ho Park vom FC Basel?

hsv-fahne-sonne-hamburg-andres-lehmannAndres Lehmann

Hamburg. Der Hamburger Sportverein bastelt weiter am Kader für die kommende Spielzeit. Mit Oliver Kreuzer ist nun auch ein „Architekt“ an Bord. Diverse Namen wurden in den letzten Tagen bereits gehandelt.

Allen voran „geistert“ der Name Roque Santa Cruz durch den Volkspark. Cruz könnte den zu Leverkusen abgewanderte Heung-Min Son ersetzen. Auch des Trainers Wunschspieler – Jacques Zoua vom FC Basel – könnte ohne Ablöse gen Hamburg wechseln. „Bekommt“ Thorsten Fink seinen Lieblingsspieler?

Ganz offenbar hält Fink jedoch im Allgemeinen noch immer große Stücke auf den Kader vom FC Basel. Denn aktuell wird auch der südkoreanische Linksverteidiger Joo-Ho Park als Verstärkung gehandelt. Park bestritt bereits zehn Länderspiele für Südkorea und könnte der Abwehrreihe der Hamburger Stabilität verleihen.

HSV-Kaderplanung: Gar nicht mal so einfach

Zwar wurde durch den Verkauf von Son Geld in die Kassen gespült, doch so richtig auf dem Transfermarkt austoben darf sich Kreuzer nicht. Ob so denn der 26-jährige Joo-Ho Park tatsächlich von Basel gen Volkspark wechselt, darüber würde im Fall der Fälle einmal mehr der HSV-Aufsichtsrat beraten. Die Süddeutsche Zeitung hatte sich vor einigen Tagen recht süffisant über das Hamburger Kontrollgremium geäußert.

Alles nicht einfach, dieser Tage. Denn ganz oben auf der Agenda des HSV steht ein Wunsch: Endlich wieder international spielen. Auch Kapitän Rafael van der Vaart würde sich gewiss gerne noch mal international messen – auch auf Vereinsebene.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+


Kommentar hinterlassen zu "HSV: Plant Thorsten Fink mit Joo-Ho Park vom FC Basel?"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*