HTC One 2 M8 2014 3D-Druck-Modell im Vergleich zum iPhone 5C

htc-one-2-m8-2014-3d-modell-apple-iphone-5c-weiboWeibo

Ab vermutlich Ende des ersten Quartals 2014 wird sich das HTC One M8 2 – sprich der Nachfolger des HTC One – mit dem iPhone 5S und 5C messen lassen müssen. Freaks in China haben dies schon vorab getan. Und das im wahrsten Sinne des Wortes.

Im chinesischen Blogger-Dienst Weibo ist ein 1:1 3D-Druck-Modell des HTC One M8 aufgetaucht. Gut möglich, dass dieses Modell als Vorlage für Zubehör, etwa Hüllen, dient. Doch freilich sind zumindest offiziell die Maße des HTC One Nachfolgers noch gar nicht „publik“ geworden. Doch Zuliefererfirmen dürften längst Informationen erhalten haben, wie groß das HTC One M8 nun tatsächlich ausfallen wird.

Jenes HTC One 2 derweil liegt im geleakten Bild so denn als 3D-Druck-Modell neben dem iPhone 5C samt seines 4-Zoll-Displays. Interessant wäre ja auch gewesen, dass One 2 im Vergleich zum ersten One zu sehen. Doch unklar ist, ob sich an der Gesamtgröße des Ones etwas ändert – oder nicht. Denkbar wäre natürlich, dass zwar die Display-Diagonale „anwächst“, der Touchscreen aber die Front der 2014er-Version schlicht besser ausfüllt.


Ob derweil das HTC One nun mit einem Fingerprintsensor oder ohne des Weges kommt, ist zumindest in der Gerüchteküche noch immer nicht final ausgesungen. Apple verpasste seinem iPhone 5S jene Touch-ID – wurde aber ob Datenschutzbedenken von so manch Beobachter „gerügt“. Mit dem Fingerprintsensor lässt sich etwa das Gerät, also das iPhone 5S und womöglich auch HTC One 2, entsperren. Zudem ist es möglich, damit Zahlvorgänge, etwa in App-Shops, abzuschließen.

So, 3D-Druck-Modell – schön und gut. Wir sind jedoch sehr gespannt auf das finale Produkt. Insofern heißt es: Weiter der Dinge harren, ehe das HTC One 2 tatsächlich das Licht der Welt erblickt. In welcher Dimension auch immer. Aber bitteschön nicht gedruckt.

Weitere Gerüchte rund um das HTC One 2

Laut eines Artikels der Kollegen von ubergizmo.com, die sich wiederum auf einen Tweet von @LlabTooFeR beziehen (die vermutlich etwas vom Weihnachtsmann erfahren haben), soll das HTC One 2 mit Android 4.4.2 KitKat auf den Markt kommen. Aktuell wird offenbar die aktuelle Version getestet.

Doch damit nicht genug: Auch die UI Sense 6 scheint gesetzt. Somit würde HTC dem One 2 auch eine neue Version der hauseigenen Benutzeroberfläche spendieren. Die Taiwaner würden dem neuen Flaggschiff somit zwei gewichtige Kaufargumente mit auf den Weg geben.

Ob derweil der Vorhang für das One 2 auf der CES in Las Vegas oder auf dem MWC in Barcelona fallen könnte, darüber kann nur spekuliert werden. Festzustehen scheint: Das HTC One 2 dürfte bereit sein für den Landeanflug.

Wie heißt der One-Nachfolger?

Wie heißt denn nun der Nachfolger des HTC One? Einige Seiten vermuten, dass das Device den Namen HTC One 2014 tragen könnte. Andere (und das sind wenige) gehen davon aus, dass womöglich gar der Projektname oder Arbeitstitel HTC One M8 eine Namensoption wäre. Das jedoch ist sehr unwahrscheinlich, da dass HTC One bereits den Projektnamen M7 hatte – und diese Bezeichnung beim finalen Produkt bekanntermaßen wegfiel.

Die Kollegen von expertreview.co.uk in Großbritannien orakeln nun, dass die Taiwaner höchstwahrscheinlich nicht den Projektnamen als finale Bezeichnung verwenden werden. Und: Sie bringen eine weitere Variante ins Spiel, die durchaus hübsch aussieht: HTC One ². Eine hochgestellte 2 also. Natürlich sind auch andere Schreibweisen denkbar. Doch im Sprachgebrauch ändert sich nichts: Die Rede wäre vom HTC One 2.

Klingt jedoch ein wenig aufgewärmt. Und da auch Microscoft seine Xbox One nennt – wäre es womöglich an der Zeit für einen neuen Namen, oder? Nun, unwahrscheinlich: Das HTC One ist erfolgreich, erhielt sehr gute Kritiken – und daran möchte der IT-Gigant gewiss anknüpfen.

HTC One 2 mit 3 GB RAM?

Über das HTC One 2 M8 (2014) ranken sich seit Wochen viele Gerüchte. Noch immer scheint nicht ausgesungen, ob das Device nun erneut schlicht HTC One – womöglich mit der Jahreszahl 2014 als Zusatz – oder One 2 auf den Markt kommt. Doch als ziemlich wahrscheinlich gilt, das HTC die Katze im ersten Quartal 2014 aus dem Sack lässt.

Die Kollegen von TechRadar wollten offenbar so lange nicht warten und haben ein Video online gestellt, das all die Wünsche und Sehnsüchte der Redaktion (und vermutlich auch vieler Nutzer) zusammenfasst. Der Entwurf gleicht derweil den „Gerüchten“, wonach das HTC One 2 M8 dem ersten HTC One stark ähneln soll. Doch „unter der Haube“ geht es mächtig zur Sachen – samt Snapdragon 800 Prozessor mit einer Taktung von 2,3 GHz, der von 3 GB RAM Arbeitsspeicher flankiert wird. Doch genau so „flink“ dürfte das „wahre“ HTC One 2 nicht des Weges kommen – 3 GB RAM etwa bleiben vermutlich dem „Konzept-One“ vorbehalten.

Wann erscheint der One-Nachfolger?

HTC selbst gab in der vergangenen Woche so denn konkrete Hinweise auf den Release – und zwar vor dem Patentgericht „England and Wales High Court“. Die offizielle Seite bailii.org gibt so denn Hinweise bezüglich des Patentstreites zwischen Nokia und HTC. Vor dem britischen Patentgericht musste HTC nun die Karten auf den Tisch legen: Welche Bauteile sind in den hauseigenen Smartphones verbaut – und was plant der Konzern zukünftig?

Und so wurde auch über das künftige Highend-Gerät debattiert. Die Prozessoren des – aller Wahrscheinlichkeit nach – zweiten HTC One (2014) sollen keine Patente von Nokia verletzten. Und siehe da: Auch über den Erscheinungstermin den künftigen Flaggschiffes wurde gesprochen. Und siehe da: Im Februar oder März soll das Device erscheinen.

Jedoch hätte es für diese Annahme auch keines Patentstreites bedurft, denn: Das HTC One M8 2014 würde so rund ein Jahr nach der Markteinführung des HTC One auf den Markt kommen. Und das ergibt nun tatsächlich einen Sinn. Über die weiteren technischen Spezifikationen wurde derweil nichts bekannt – auch über die Display-Diagonale kann noch immer „philosophiert“ werden. Zuletzt hatte es geheißen, dass das HTC One M8 mit einem 5 Zoll Touchscreen des Weges kommt. Das HTC One kam mit 4,8 Zoll auf den Markt. Mit 5 Zoll wäre da neue One genau auf Augenhöhe mit dem Samsung Galaxy S4 oder LG Nexus 5.

HTC One 2 mit mehr Ultrapixeln?

Laut eines neuen Datenbankeintrages bei antutu.net scheint das zweite HTC One (offenbar bekommt es als Zusatz die Jahreszahl 2014) auf den Qualcomm Snapdragon Prozessor zu setzen. Das ist insofern interessant, da das erste One keinen ganz neuen Prozessor verbaut hatte – doch ob des Erfolges des One scheint auch HTC nun wieder so etwas wie ein „Premium-Kunde“ bei Qualcomm zu sein.

Die Rede ist zudem von einer 2.1 (auf der Vorderseite) und einer 4.0 Megapixel Kamera. Jedoch verwendet HTC bei seinen Geräten eine andere Technik – die „Ultrapixel“ sind somit nicht mit den Megapixeln der Mitbewerber, etwa aus Südkorea (Samsung und LG Electronics) zu vergleichen.

Das Display des zweiten One soll mit einer Full-HD-Auflösung von 1.920 mal 1.080 Pixeln des Weges kommen. Und: Die Diagonale des Touchscreens könnte der des Galaxy S4 gleichen – die Rede ist von 5 Zoll. Auch das neue LG Nexus 5 von Google setzt auf jene Touchscreen-Diagonale. Es steht zu vermuten, dass auch beim One 2 das Display die Front sehr gut ausfüllt und somit das Smartphone noch immer mit einer Hand gut zu bedienen ist.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+


Kommentar hinterlassen zu "HTC One 2 M8 2014 3D-Druck-Modell im Vergleich zum iPhone 5C"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*