HTC One M8: Technisch aufgepeppt, optisch an das erste HTC One angelehnt?

htc-one-m8-cover-chinese-vr-zone-comchinese.vr-zone.com

Das HTC One konnte punkten: In einigen Tests hat das 2013er-Flaggschiff gar die Nase knapp vorne – von einem Abhängen des „größten“ Android-Rivalen Samsung Galaxy S4 kann freilich nicht gesprochen werden.

Aktuell ranken sich bereits die Gerüchte um den Nachfolger: Das HTC M8, so der Arbeitsname, könnte einige technische Akzente setzen, sich optisch aber am Vorgänger orientieren: Wir fassen die Gerüchte der letzten Tage rund um das HTC One 2014 zusammen.

HTC One M8: Der Gerüchte-Check

HTC selbst gab in der vergangenen Woche so denn konkrete Hinweise auf den Release – und zwar vor dem Patentgericht „England and Wales High Court“.


Die offizielle Seite bailii.org gibt so denn Hinweise bezüglich des Patentstreites zwischen Nokia und HTC. Vor dem britischen Patentgericht musste HTC nun die Karten auf den Tisch legen: Welche Bauteile sind in den hauseigenen Smartphones verbaut – und was plant der Konzern zukünftig?

Und so wurde auch über das künftige Highend-Gerät debattiert. Die Prozessoren des – aller Wahrscheinlichkeit nach – zweiten HTC One (2014) sollen keine Patente von Nokia verletzten. Und siehe da: Auch über den Erscheinungstermin den künftigen Flaggschiffes wurde gesprochen. Und siehe da: Im Februar oder März soll das Device erscheinen.

Jedoch hätte es für diese Annahme auch keines Patentstreites bedurft, denn: Das HTC One M8 2014 würde so rund ein Jahr nach der Markteinführung des HTC One auf den Markt kommen. Und das ergibt nun tatsächlich einen Sinn. Über die weiteren technischen Spezifikationen wurde derweil nichts bekannt – auch über die Display-Diagonale kann noch immer „philosophiert“ werden. Zuletzt hatte es geheißen, dass das HTC One M8 mit einem 5 Zoll Touchscreen des Weges kommt. Das HTC One kam mit 4,8 Zoll auf den Markt. Mit 5 Zoll wäre da neue One genau auf Augenhöhe mit dem Samsung Galaxy S4 oder LG Nexus 5.

HTC M8: Vier Kerne unter der Haube?

Laut eines neuen Datenbankeintrages bei antutu.net scheint das zweite HTC One (offenbar bekommt es als Zusatz die Jahreszahl 2014) auf den Qualcomm Snapdragon Prozessor zu setzen. Das ist insofern interessant, da das erste One keinen ganz neuen Prozessor verbaut hatte – doch ob des Erfolges des One scheint auch HTC nun wieder so etwas wie ein „Premium-Kunde“ bei Qualcomm zu sein.

Die Rede ist zudem von einer 2.1 (auf der Vorderseite) und einer 4.0 Megapixel Kamera. Jedoch verwendet HTC bei seinen Geräten eine andere Technik – die „Ultrapixel“ sind somit nicht mit den Megapixeln der Mitbewerber, etwa aus Südkorea (Samsung und LG Electronics) zu vergleichen.

Das Display des zweiten One soll mit einer Full-HD-Auflösung von 1.920 mal 1.080 Pixeln des Weges kommen. Und: Die Diagonale des Touchscreens könnte der des Galaxy S4 gleichen – die Rede ist von 5 Zoll. Auch das neue LG Nexus 5 von Google setzt auf jene Touchscreen-Diagonale. Es steht zu vermuten, dass auch beim One 2 (2014… oder wie auch immer) das Display die Front sehr gut ausfüllt und somit das Smartphone noch immer mit einer Hand gut zu bedienen ist.

HTC M8: 2 GB Ram?

Ansonsten soll das One in der zweiten Auflage auf 2 GB RAM vertrauen und mit der HTC-Benutzeroberfläche Sense in der Version 6.0 sowie Android 4.4 KitKat auf den Markt kommen. Über den internen Speicher derweil variieren die Angaben – mal ist die Rede von 16 GB, dann von 32 GB. Dies dürfte davon abhängen, ob das HTC M8 mit oder ohne einen microSD-Slot auf den Markt kommt.

Ein Benchmark-Test vergleicht so denn die technischen Spezifikationen des HTC One M7 und HTC One M8. Vor allem beim Multi-Tasking dürfte das neue One eine ordentliche Portion drauflegen. Auch 3D-Grafiken könnten eine Ecke flüssiger dargstellt werden. Doch bei der Darstellung von „normalen“ 2D-Grafiken oder der RAM-Power sind die Unterschiede überschaubar.

Geleakte Bilder lassen derweil darauf schließen, dass sich das One 2 nicht allzu deutlich von seinem Vorgänger „abgrenzt“. Doch das One ist eine komplette Neuentwicklung – und unterscheidet sich deutlich vom HTC One X. Da auch das Galaxy S4 dem S3 stark ähnelt und es Apple – bezüglich der „äußeren Erscheinung“ – beim iPhone alle zwei Jahre mit einem S-Modell auf die „Spitze“ treibt, ist nicht auszuschließen, dass auch HTC bei seinem zweiten One nicht in Gänze von der Gestalt des Vorgängers abrückt. Ein Verbrechen ist dies gewiss nicht.

Vermutlich dürften die aktuellen Gerüchte aber auch bedeuten, dass viele Nutzer mit dem Unibody-Aluminium-Gehäuse des ersten HTC One durchaus zufrieden waren.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+


Kommentar hinterlassen zu "HTC One M8: Technisch aufgepeppt, optisch an das erste HTC One angelehnt?"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*