Neues elektronisches Ticket eingeführt

s-bahn-einfahrt-hamburg-andres-lehmannAndres Lehmann

Hamburg. Eine Art „Bahncard“ für den HVV: Abgefahren! Ab heute können sich Fahrgäste eine Checkkarte kaufen und somit ohne Münzgeld zu bemühen mit Bus und Bahn fahren.

Das neue elektronische Kartensystem wird zunächst im Landkreis Harburg getestet. Zeigt sich die Praxistauglichkeit, kann wohl auch nördlich der Elbe mit Karte gezahlt werden.

Der HVV macht mobil

Bislang hieß es für potenzielle Fahrgäste in Bus, in der U- oder S-Bahn ohne Kleingeld (und Wochen- oder Monatskarte): Draußen bleiben. Doch fortan kann also ganz lässig die elektronische HVV-Card gezogen werden.

Im Monat muss der Freund von öffentlichen Verkehrsmitteln derweil für die Special-Forces-Card zehn Euro berappen. Dafür erhält er aber auch auf die Einzel- oder Tageskarte 25 Prozent Rabatt.

Herzlich Willkommen im 21. Jahrhundert, Hamburger Verkehrsverbund!

Kommentar hinterlassen zu "Neues elektronisches Ticket eingeführt"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*