Die modernste Kletterhalle Deutschlands

olaf-scholz-igs-2013-andreas-bockigs 2013 / Andreas Bock

Hamburg. Auf so einer „Internationalen Gartenschau“ muss den Besuchern schon so einiges geboten werden, Blumen und Seen reichen da nicht aus. Und so schickt sich die igs bereits ein Jahr vor der Eröffnung an, „steil zu gehen“.

Auf der Elbinsel in Wilhelmsburg wurde so denn das größte und modernste Kletterzentrum Deutschlands eröffnet. Die Nordwandhalle verspricht Spaß für unerfahrene Kletterer und für Profis. Und die igs spricht von einem ersten Baustein, weitere sportive Angebote sollen folgen, damit sich die Besucher der Gartenschau zuweilen auch so richtig austoben können.

An der Steilwand

Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz strich heraus, dass die Kletterhalle ohne die Erzeugung von CO²-Emissionen auskomme. Ein wenig ins Schwitzen kam jedoch auch der SPD-Politiker, der sich freilich als einer der ersten „Gipfelstürmer“ versuchte.

Auf 850 Quadratmetern können sich fortan alle Kletterwütigen im Wilhelmsburger Inselpark austoben. Bleibt die Hoffnung, dass die Macher der igs bis zur Eröffnung und darüber hinaus alles „im Griff“ behalten.

Kommentar hinterlassen zu "Die modernste Kletterhalle Deutschlands"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*