iPad mini 2 und iPad 5: „Doppel“-Keynote im Oktober?

ipad-mini-apple-screenshotapple.de/ Screenshot

Mit dem iPad mini ist Apple im vergangenen Jahr in den umkämpften Markt der Mini-Tablets eingestiegen. Der Verkauf verlief gerade in den ersten Monaten nach der Präsentation sehr gut – und so verwundert es kaum, dass sich die Gerüchte bereits um das iPad mini 2 ranken.

Ming-Chi Kuo (bekannt?), Analyst bei KGI Security, will so denn einiges über den Release der zweiten Auflage des iPad mini in Erfahrung gebracht hat. Eine „These“ des „gut informierten“ Herrn Kuo überrascht nicht: Das Retina Display soll bei der zweiten Auflage zum Einsatz kommen.


Auch andere Experten gehen davon aus, dass der Apfel-Konzern auch beim iPad mini 2 nicht mehr um das hochauflösende Display herumkommt. Zu groß ist die Konkurrenz – allen voran Google mit dem Asus Nexus 7 (eine zweite Version kündigt sich hier an) oder das Samsung Galaxy Note 8.0, das erst dieser Tage auf den Markt kam. Beim ersten iPad mini soll Apple auf das Retina Display verzichtet haben, da das Mini möglichst „schmal“ des Weges kommen soll.

iPad mini 2 und iPad 5 auf einen Streich?

Im Oktober soll so denn der Vorhang für das iPad mini 2 fallen – ob es einmal mehr eine „Tablet-Keynote“ geben wird, bleibt abzuwarten. Im letzten Jahr hatte Apple überrascht, und neben dem erwarteten iPad mini auch das iPad 4 vorgestellt – und das nur ein halbes Jahr nach der Präsentation des iPad 3.

Ganz so schnell würden sich so denn die Ereignisse beim iPad mini nicht überschlagen – sollte die Vorstellung tatsächlich „erst“ im Oktober erfolgen.

An der Display-Größe soll Apple derweil festhalten: Analog der ersten „mini“-Auflage dürfte das iPad mini 2 erneut mit einer Diagonalen von 7,9 Zoll auf den Markt kommen.

Interessanterweise soll laut der IT-Seite MacRumors auch das iPad dünner werden – hier dient das iPad mini (ohne Retina Display…) als Vorbild. Aber womöglich hat Apple durch Tüftelarbeit im Keller herausgefunden, wie Platz eingespart werden kann. Und so könnte das iPad 5 rund 25 Prozent leichter und 15 dünner als der Vorgänger sein.

Und ein „Gerücht“, das sich bereits um das iPhone rankt, holt nun auch das iPad ein: Apple soll an einer „Billig-Variante“ seines Tablets arbeiten. Verbaut werden könnten womöglich „nur“ noch 8 GB Speicher – und eine Frontkamera würde fehlen, um Kosten einzusparen.

Es bleibt somit spannend an der Apple-Tablet-Front. Wir behalten die Lage weiterhin im Auge.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+




Kommentar hinterlassen zu "iPad mini 2 und iPad 5: „Doppel“-Keynote im Oktober?"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*