iPhone 5 und iPad Mini – Apples Rundumschlag?

iphone-5-ilab-factoryiLab Factory

Es vergeht derzeit kein Tag – ja, keine Stunde, an dem nicht irgendein neues Gerücht bezüglich des iPhone 5 das Licht der Welt erblickt. Zwar ranken sich schon seit Monaten wüste Spekulationen um das neue Device aus dem Hause Apple, doch jetzt, da der Release naht, wird jedes noch so winzige Detail von der IT-Welt aufgesogen. Spannender ist da womöglich nur der Blick gen Mars – die Nasa-Sonde Curiosity kann womöglich noch ein wenig mehr leisten als das kommende Device von Apple.

Aber zurück zur Erde und den „bodenständigen“ Gerüchten: Einmal mehr ist ein Video bei YouTube „aufgetaucht“, das die neue Front des iPhone 5 zeigen soll. Auch dieses Video stützt jene These, nach der die Front des iPhone 5 anwachsen könnte.


Die Rede ist von einem 16:9 Format, bisher setzte der IT-Gigant aus Cupertino stets auf ein 4:3 Verhältnis. Der Kollege im Video trägt schmucke Gummihandschuhe und erzählt munter drauf los – das Bild derweil macht tatsächlich den Unterschied zwischen iPhone 4S und iPhone 5 deutlich. Doch ob es sich tatsächlich um die Front des neuen iPhone 5 handelt – darüber kann freilich nur munter spekuliert werden.

iPhone 5-Adapter im Shop präsentiert?

Zudem wird Apple eine Fahrlässigkeit „nachgesagt“. Denn offenbar war, so berichten diverse Seiten an diesem Montag, für kurze Zeit ein Bild auf der Website des Apple Stores online, das für wenige Minuten Informationen zum „neuen“ Mini-Connector-Adapter des iPhone 5 „präsentierte“.

Just jene Seite ist – Achtung, Mysterium! – nun nicht mehr aufrufbar. Doch ein paar umtriebige Blogs haben sich natürlich schnell ans Werk gemacht und die Daten ausgewertet: Offenbar schrumpft demnach der Dock-Anschluss des kommenden Smartphones von 30 auf 19 Pins. Nur jenes Gerücht, wonach womöglich „nur“ noch 8 Pins verbaut wurden, scheint vom Tisch.

Der Adapter würde zudem dafür sprechen, dass Apple all jene Kunden nicht im Regen stehen lässt, die schon Zubehör von früheren Modellen (iPhone, 3G, 3GS, 4, 4S) besitzen. Es steht zu vermuten, dass das kommende iPhone den ein oder anderen Euro kostet wird – da sollen User nicht verprellt werden.

✎ iPhone 5 – Kleine Veränderungen, große Wirkung?

Und für all jene, die es ganz genau wissen wollen: Offenbar soll es den Adapter in silber und schwarz geben. Zudem soll er mit dem „neuen“ iPad (also das inoffizielle iPad 3) sowie weiteren Gerätschaften von Apple, etwa dem iPod Nano und iPod Touch der fünften Generation, kompatibel sein.

Kommentar hinterlassen zu "iPhone 5 und iPad Mini – Apples Rundumschlag?"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*