iPhone 5S oder iPhone 6 Release: Hat sich Tim Cook „verplaudet“?

apple-store-jungfernstieg-logo-eingang-hamburg-andres-lehmannAndres Lehmann

Noch immer ist nicht ausgesungen, wann das iPhone 5S oder iPhone 6 auf den Markt kommt. Zudem herrscht nicht einmal bezüglich des Namens endgültige Klarheit. Doch ausgerechnet Apple-Boss Tim Cook könnte nun einen Hinweis auf den Release des nächsten Smartphones des Apfel-Konzerns gegeben haben: Auf einer Bilanzkonferenz kündigte er laut T-Online „tolle neue Produkte“ für den Herbst an.

Mit weiteren Angaben „geizte“ Cook – dennoch scheint nun klar zu sein, dass auf der Entwicklerkonferenz WWDC 2013 in San Francisco vom 10. bis 14. Juni das iPhone 5S nicht vorgestellt wird. Stattdessen könnten „nur“ Einblicke in eine neue iOS-Version gewährt werden.

iOS 7 – aber kein iPhone 5S?

Dass Apple mal eben auf einer Konferenz das künftige iPhone 5S (oder… 6) präsentiert, erschien so und so unwahrscheinlich. Samsung hatte in Sachen „Show“ bei seinem Upacked-Event in New York für das Samsung Galaxy S4 zuletzt noch eine Schippe obendrauf gelegt. Apple dürfte somit auch eine groß angelegte Keynote für die kommende iPhone-Präsentation im Hinterkopf haben. Wenngleich bei der letzten Keynote von Apple immerhin die Foo Fighters aufspielten; iRock’n’Roll sozusagen.


Tja, und so scheint es doch so zu kommen, wie man es sich hätte denken können: Im September oder Oktober wird „turnusgemäß“ das neue iPhone 5 aus dem Sack gelassen. Dann wissen wir auch, ob der künftige mobile Begleiter von Apple iPhone 5S heißen wird. Oder iPhone 6. Oder vielleicht – analog des iPads – einfach nur… iPhone.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+

Kommentar hinterlassen zu "iPhone 5S oder iPhone 6 Release: Hat sich Tim Cook „verplaudet“?"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*