Apple

iPhone 5 – Viele Spekulationen nur Wunschdenken?

Immer mehr Bilder geistern durchs Netz, die das iPhone 5 oder zumindest Teile davon zeigen sollen. Doch an welchen Spekulationen ist was dran – und was fällt unter den Tisch?
Selbst ein Bild des möglichen neuen Akkus des iPhone 5 erschien auf einem IT-Blog. Nur: An welchen Spekulationen ist was dran? | © 9to5mac Screenshot
Immer mehr Bilder geistern durchs Netz, die das iPhone 5 oder zumindest Teile davon zeigen sollen. Doch an welchen Spekulationen ist was dran – und was fällt unter den Tisch?

Jetzt, da der Release des iPhone 5 offenkundig „unmittelbar“ bevorsteht, wird es in der Gerüchteküche noch mal hitziger (passend zum Wetter). Ein wenig mag es ja so manch „Experten“ wurmen, das vor der Keynote – die laut diversen Medienberichten am 12. September stattfinden soll – nichts nach „draußen“ dringt. Zumindest nicht von offizieller Seite: Apple schweigt sich aus.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+

Doch diesmal – beim iPhone 5 – ist so einiges anders. Zum einen wird über just jenes mysteriöse Smartphone mit der Ziffer 5 schon seit zwei Jahren „spekuliert“, da viele User bereits im letzten Herbst mit dem iPhone 5 rechneten, aber stattdessen mit dem iPhone 4S und Siri („Hallo, hier bin ich“) vertröstet wurden. Und zum anderen sind zuletzt erstaunlich viele Bilder „aufgetaucht“; die sogleich durch das Netz geisterten. Dabei handelt es sich nicht etwa um Fan-Studien, die mittlerweile auch schon einen Kultstatus genießen, da sich Freaks „austoben“ und all ihre Wunschvorstellungen in das Bild packen, sondern viel mehr um „tatsächliche“ Bilder. Mal liegen der iLab Factory „womöglich“ neue Erstazteile vor – und daraus wird ein iPhone 5 kurzerhand zusammengeschraubt, mal geht es noch mehr ins Detail, wenn etwa dem IT-Blog 9to5Mac Bilder des Akkus vorliegen.


Nun darf sich ein jeder selbst ein „Bild“ davon machen, ob jene Fotos der „Realität“ entsprechen. Zu sehen ist immerhin einiges – und so manches davon wird von vielen Apple-Jüngern auch herbeigesehnt: So deutet vieles, auch und gerade aufgrund jüngst „veröffentlichter“ Bilder, auf ein größeres Display hin. Erstmalig könnte der Touchscreen bei einem iPhone nicht mehr 3,5 Zoll, sondern 3,95 Zoll betragen. Das iPhone würde dabei höher – aber nicht breiter werden. Würde ja auch nicht gut klingen, wenn es hieße, das iPhone 5 geht in die „Breite“. Zudem soll das Glas der Front dünner werden, zuletzt war gar die Rede davon, dass es dass dünnste Glas aller Smartphone-Gläser sein soll. Es müssen eben Superlative sein. Zumindest in der Gerüchteküche.

✎ iPhone 5, iPad Mini & Samsung Galaxy Note 2: Smarter Herbst

Zudem sind auf diversen Bildern weitere „Bestandteile“ des iPhones zu „erkennen“. So scheint es mittlerweile durchaus möglich, dass der Dock-Connector „schrumpft“, also unter anderem der Anschluss für das Ladegerät. Statt der bisher üblichen 30 Pins könnten es fortan, bei der neuen Generation, nur noch 19 oder gar 8 Pins sein. Selbst die Boulevard-Presse trommelte schon – frei nach dem Motto: Ja mei, was wird dann aus meinem bisherigen Ladegerät? Nun, offenbar möchte es Apple hier nicht drauf anlegen – und es könnte ein Adapter erscheinen.

So viele Spekulationen: Woran soll man glauben?

Der Kopfhöreranschluss könnte „obendrein“ erstmalig unten angeordnet sein. Gerüchte, wonach die Kamera auf der Rückseite des iPhone 5 wandern könnte, haben sich zuletzt nicht bestätigt. Auch ist es ruhig um das Gerücht geworden, wonach die neue Kamera eine 3D-Funktion haben könnte. Immerhin scheint sich erneut Sony für den Bildsensor verantwortlich zu zeichnen.


Als ziemlich sicher gilt derweil, dass iOS 6 von Beginn an installiert ist. Die neue Version des Apple-Betriebssystems ist gerade in der Beta-Phase. Bekannt ist derweil, dass einige Programme „runter fliegen“, allen voran YouTube (müsste sich fortan vermutlich als App im App Store „geholt“ werden) und Google Maps. Hier plant Apple einen eigenen Kartendienst. Apple und Google, das passt offenbar nicht mehr ganz zusammen, was auch mit dem Erstarken des Android-Betriebssystems zusammenhängen mag.

✎ iPhone 5 Release: Geht Apple neue Wege?

So oder so wird es nun spannend zu beobachten sein, was von all den Spekulationen am Ende stimmt – und was nicht (und verpufft). Also: Findet die Keynote tatsächlich am 12. September statt? Hat das iPhone 5 ein 4,95 Zoll Display und einen neuen Dock-Connector? Ach, und es gibt noch so viele weiterer Spekulationen… LTE, NFC…

Tags: