iPhone 5S und iPad Air: LKW offenbar während der Fahrt ausgeraubt

apple-logo-jungfernstieg-andres-lehmannAndres Lehmann

Was in den vergangenen Jahrzehnten nicht schon alles „vom LKW gefallen ist“. Doch wer hätte vor zehn Jahren gedacht, dass einmal kleine Gerätschaften samt Retina Display („Retina wer?“) eine solche große Begierde wecken?

Wie das Abendblatt berichtet, haben Diebe womöglich während der Fahrt einen LKW ausgeraubt. Diebesgut: Aktuelle mobile Begleiter von Apple – sprich das Smartphone iPhone 5S und das Tablet iPad Air. Die Geräte haben sich in „Luft aufgelöst“. Denn: Der LKW-Fahrer merkte erst während einer Ruhepause auf einer Raststätte entlang der A7 bei Kassel, dass offenbar rund 40 iPhone 5S und 130 iPad Air gestohlen wurden.


Offenbar wurde das Sicherungsschloss der Plane mit einem Bolzenschneider „geknackt“. Die iDiebe können sich über eine erbeutete Ware im Wert von 70.000 Euro „freuen“. Die Polizei derweil spricht von einer „Apple-Ernte“.

Tja, und der LKW-Fahrer biss in den sauren Apfel – doch ihm dürfte der Diebstahl nicht teuer zu stehen kommen. Auch muss nicht befürchtet werden, dass es in den kommenden Wochen eine Knappheit an iPhone 5S und iPad Air geben wird. Der IT-Gigant aus Cupertino lässt dann doch noch ein paar mehr Modelle produzieren als jene, die vom Laster gepurzelt sind.

Der Apfel fällt eben nicht weit von seinem Stamm.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+

Kommentar hinterlassen zu "iPhone 5S und iPad Air: LKW offenbar während der Fahrt ausgeraubt"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*