iPhone 5S, iPhone 6, „Billig“-iPhone und der Farbenrausch?

iphone-rueckseite-weiphone-comweiphone.com

Momentan geistern viele Gerüchte durch das Netz, die sich um das iPhone 5S, das iPhone 6 und ein mögliches „Billig“-iPhone ranken. Wobei sich viele Seiten noch nicht einmal darüber einig sind (wie auch), ob es sich unter Umständen beim iPhone 6 um jenes „Billig“-iPhone handelt, von dem seit Monaten die Rede ist. Oder ist mit dem iPhone 5S womöglich jene Einstiegsvariante gemeint, und das iPhone 6 ist der wahre, einzige und legitime Nachfolger des iPhone 5? Oder lässt am Ende Apple – analog des iPads – einfach die Ziffer weg, und stiftet so das finale Chaos?

Aktuell dürfen wir ob der Gerüchte eine Frage aufwerfen: Wie bunt darf ein iPhone sein? Nun, bezüglich der „Billig“-iPhone-Variante geistern Bilder durchs Netz, die einen fast blenden: Bilder der Kollegen von WeiPhone.com, die der französische IT-Blog nowhereelse.fr veröffentlichte, zeigen die mutmaßliche Rückseite des Einstiegs-iPhones – egal, ob dieser mobile Begleiter nun iPhone 5S, iPhone 6 oder sonst wie heißt. Auf den Fotos sind die Rückseiten von drei iPhones zu erkennen. Und zwar in: In neongelb, neonrot und neongrün. Das kann doch nicht wahr sein, oder?


Nur: Sehen wir hier womöglich normale Hüllen, oder handelt es sich tatsächlich um die Rückseite eines iPhones? Der Form nach zu urteilen wäre die Einstiegsvariante eher am iPhone 3GS und den Vorläufern angelehnt.

Die Einstiegsvariante soll übrigens ohne das Retina Display auf den Markt kommen. Wer also wollte schon immer ein iPhone in neongrün ohne Retina Display besitzen?

Ja, wie heißt denn nun „the next big thing“?

Bezüglich der Namensgebung ist die Verunsicherung noch immer groß. Kein Wunder: Vor knapp zwei Jahren hatten nahezu alle Experten mit dem iPhone 5 gerechnet. Doch es kam das iPhone 4S auf den Markt. Im Nachhinein haben einige Analysten gerufen: „Stop! Wir haben doch gleich gesagt, das iPhone 5 erscheint noch nicht!“ Doch so richtig zugehört scheint diesen „Analysten“ einst niemand zu haben. Nun ist also noch nicht ausgesungen, wie das künftige iPhone des IT-Giganten aus Cupertino wirklich heißen mag.

Nur ob es Apple tatsächlich glückt, mit solch „knalligen“ iPhones (darüber kommen wir gerade nicht weg) zu punkten, bleibt abzuwarten. Womöglich stellt sich jener Screenshot auch nur als Fake hinaus.

Was wohl Steve Jobs zu all dem sagen würde? Zusammengefasst aber lässt sich festhalten: Derzeit heißt es in der iPhone 5S/6 Gerüchteküche nicht nur ob der kolportierten Farbpracht und des numerischen Durcheinanders: „Malen nach Zahlen“.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+


Kommentar hinterlassen zu "iPhone 5S, iPhone 6, „Billig“-iPhone und der Farbenrausch?"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*