Fans aus England vor Ort

imtech-arena-hamburg-andres-lehmannAndres Lehmann

Hamburg. In den späten Nachmittagsstunden sind die Waggons der Hamburger S-Bahn bereits gerammelt voll. Auffällig sind zwei Dinge: Zum einen tragen viele Menschen komische Kostümierungen, zum anderen sprechen auffallend viele Passagiere englisch. Der Grund: Schlagermove und Box-Schlager.

Am späten Abend steigt der Weltmeisterschaftskampf zwischen Wladimir Klitschko und David Haye. Klitschko kommt zwar aus der Ukraine, lebt aber in Hamburg. Haye indes stammt aus England.

Fußballatmosphäre im Volksparkstadion?

Sport-Duelle zwischen Englang und Deutschland (na ja, so ungefähr) ziehen eben noch immer die Massen an.

Und so trugen einige englische Fans in der S-Bahn Nationaltrikots. Nur etwas irritiert waren sie schon: Zum einen hätten sie wohl „ihr“ Wetter in Hamburg nicht unbedingt erwartet (Juli, Regen, knapp zweistellige Temperaturen) und zum anderen fragten sie sich: Wo müssen wir raus?

„One more!“, ruft ein Engländer durch den Zug. Und tatsächlich: Der Weltbahnhof Stellingen – das ist die richtige Adresse.

Auf dem weiteren Fußweg zum Stadion please don’t get lost.

Kommentar hinterlassen zu "Fans aus England vor Ort"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*