Lego Minifiguren: Wie das „Überraschungsei“ laufen lernte

lego-minifigures-series-1-11-figuren-auswahl-2013-andres-lehmannAndres Lehmann

Wer die Lego Minifiguren noch aus „alten Zeiten“ kennt, der weiß: Zwei schwarze Punkte für die Augen, die Mundwinkel gehen nach oben – und: Fertig ist die Mimik.

Doch die Zeiten haben sich gewandelt. Längst gibt es auch lachend oder grimmig dreinschauenden Figuren – und auch die „Kostümierung“ ist viel facettenreicher. Nur Polizisten und Astronauten – das war gestern.

Doch nicht nur den Box-Sets liegen die kleinen Spielgefährten bei. Seit nunmehr Sommer 2010 hat der dänische Spielzeughersteller auch die „Lego Minifigures Series“ im Programm. Drei Mal im Jahr gibt es einen Schwung aus 16 neuen Figuren. Und egal ob nun lässig umhängende E-Giarre, Notebook in der Hand oder Kapitänsmütze: Erlaubt ist alles.

Während bei der ersten Serie noch anhand des Codes erkannt werden konnte, welche Figur sich in der knisternden Verpackung befindet, heißt es seit der zweiten Serie: Entweder auf einen Glücksgriff hoffen – oder munter drauf los kneten.

Es ist der Yeti!

Früher (und womöglich noch immer), da wurden an der Kasse Überraschungseier „geschüttelt“, um den Inhalt zu erahnen. Heute kann anhand einer ertasteten Spitze der Vogelscheuchen-Mann samt Heugabel ausgemacht werden.

lego-minifigures-series-1-11-panorama-2013-andres-lehmann

Bitte alle schön lächeln!

Im Rahmen der zehnten Serie wurde von Lego das Ertasten im wahrsten Sinne des Wortes auf die Spitze getrieben, denn: Weltweit lagen den Tüten mit den Minifiguren 10.000 goldene Figuren bei.

Doch auch die nun erhältliche 11. Serie wird bei so manch kleinem und „ausgewachsenem“ Lego-Anhänger den Sammlertrieb wecken: Egal ob Bergsteiger, Jazz-Musiker oder – jawohl – Yeti: Die Vielseitigkeit der 16 Figuren ist noch immer gegeben. „Doppelte“ lassen sich wie Panini-Sticker tauschen. Egal ob nun auf dem Schulhof oder womöglich doch im… Büro. Und bei Ebay werden teils abstruse Summen für noch „Fehlende“ geboten.

Die 11. Serie der Lego Minifigures (Artikel-Nummer: 71001) ist über den Lego-Online Shop aktuell für 2,49 Euro pro Figur oder im Einzelhandel zu beziehen. Ältere Serien und einzelne Bauteile von den Figuren zum selber zusammensetzen sind in den Lego Stores des Vertrauens zu erwerben.

Und noch ein kleiner Tipp: Besonders lässig kommt es rüber, wenn dem Kollegen gesagt wird „Serie 11? Hab’ ich schon vollständig“.

✎ In unserer Reihe Zusammengebaut haben wir bereits den Lego Creator Horizon Express, den Architecture Big Ben und den Lego Star Wars X-Wing besprochen.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+


Kommentar hinterlassen zu "Lego Minifiguren: Wie das „Überraschungsei“ laufen lernte"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*