Lego Ninjago Review: „Lloyds Dschungelräuber“ – bitte anschallen

lego-ninjago-lloyds-dschungelraeuber-set-70755-zusammengebaut-2015-andres-lehmannAndres Lehmann

Mit Lego Ninjago auf der Überholspur: Das Set „Lloyds Dschungelräuber“ („Jungle Raider“) ist ein wahres Vehikel für unebenes Gelände.

Das Dschungelfahrzeug ist nicht nur mit vier imposanten Gummireifen ausgestattet, sondern auch mit einer wunderbaren Federung. Dank des Einsatzes einiger Lego-Technik Elemente federt die „Karre“ butterweich.

Und aufgrund der Bereifung rollt das Gefährt auch noch perfekt. Das Cockpitgestänge lässt sich zudem spielend einfach hochklappen.

Nun, über den Doppel-Shooter an der Front lässt sich streiten – einmal mehr sei betont: Da ist durchaus „Wums“ dahinter, Kleinkinder sollten bei Anwendung nicht im Umkreis sein.

Diesem Ninjago-Set wurden zwei Minifiguren beigegeben – alle Anhänger der Ninja-Reihe dürften Lloyd und Kapau kennen. Und eine Steinsäule komplettiert das Geschehen.

„Lloyds Dschungelräuber“ ist ein kleines – aber feines Set. Vor allem die Federung und die Robustheit des grünen Dschungelfahrzeugs mit den markant goldenen Schwertern darf löblich herausgestrichen werden.

Das Set „Lloyds Dschungelräuber“ (Artikelnummer 70755) ist aktuell etwa im Lego Online-Shop für 19,99 Euro gelistet.

Jetzt folgen
✔ ukonio.de Zusammengebaut bei Facebook
✔ ukonio.de Zusammengebaut bei Twitter
✔ ukonio.de Zusammengebaut bei YouTube


Kommentar hinterlassen zu "Lego Ninjago Review: „Lloyds Dschungelräuber“ – bitte anschallen"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*