Google LG Nexus 5: Pressebilder geleakt – Hinweis auf nahenden Release?

lg-nexus-5-telusMobilesyrus

Heute Morgen berichteten wir bereits davon, dass das LG Nexus 5 kurzzeitig im amerikanischen Google Play Store „auftauchte“ – ehe es aber zügig wieder „abtauchte“.

Diese Meldung überschattete derweil einen weiteren, nicht uninteressanten Leak: Ein offenbar offizielles Presse-Bild zeigt das LG Nexus 5 von vorne samt Branding eines Netzbetreibers: Telus, in Kanada „beheimatet“. Dies könnte darauf hindeuten, dass das LG Nexus 5 zwar von Beginn an via Google Play Store (und das nicht nur für wenige Minuten, wie vergangene Nacht) gelistet ist, jedoch auch zeitnah in den freien Verkauf geht. Zumindest in… Kanada.

Bereits das Nexus 4 konnte zunächst nur über den Play Store erstanden werden. In jenen Ländern, in denen das Nexus 4 subventioniert wurde, kam es so denn bald darauf auch in den freien Handel – aber zu höheren Preisen: Die Metro-Töchter Saturn und Media Markt boten das LG Nexus 4 vor knapp einem Jahr für rund 50 Euro mehr an.


Das geleakte Bild zeigt einmal mehr die teils neuen Icons, die offenbar Android 4.4 KitKat mit sich bringt. Überraschend nicht in einem einheitlichen Schokoladen-braun.

Ob Google nun tatsächlich wegen des Shutdowns in den USA den Release beziehungsweise die Vorstellung des neuen Nexus-Smartphones „zurückhalten“ musste, bleibt schleierhaft. Dennoch scheint es recht unwahrscheinlich, dass Google „kalkuliert“ das Nexus 5 in den Play Store eingestellt hast. Vermutlich handelt es sich um ein Versehen – und um keine PR-Aktion.

Auch ist längst nicht ausgesungen, ob der Suchmaschinen-Gigant – die Aktie bricht aktuell alle Rekorde – eine Präsentation plant, oder schlicht die Informationen zum neuen Nexus 5 ins Netz stellt. Im letzten Jahr hatte ein wütender Hurrikan Google einen Strich durch die Rechnung gemacht – und die Keynote fiel ins Wasser. Dem Hype tat dies aber keinen Abbruch.

Nexus 5 und der goldene Oktober

Im letzten Jahr war das LG Nexus 4 ab dem 14. November erhältlich. Ob das Nexus 5 womöglich in diesem Jahr schon im Oktober angeboten wird, bleibt abzuwarten. Doch vielen Smartphone-Jüngern dürfte auch der goldene Oktober recht gut in den Kram passen.

An den „gehandelten“ technischen Spezifikationen hat sich derweil in den vergangenen zwei Wochen nichts mehr geändert: Qualcomm Snapdraon 800 Prozessor, 2 GB Arbeitsspeicher und eine 8 Megapixel Kamera scheinen gesetzt. Zudem soll es eine Variante des Nexus 5 mit 32 GB Speicher samt leistungsstärkerem Akku geben. Und eine „Einstiegsversion“ mit 16 GB. Ein microSD-Slot ist erneut nicht vorgesehen und der Akku soll nicht austauschbar sein. Ein anderes Manko des Vorgängers wurde aber ausgemerzt: LTE (4G) ist an Bord.

Apropos LTE: Es könnte – auch dies ein Gerücht, das diese Woche „aufflackerte“ – eine Neuauflage des Nexus 4 samt LTE geben. Dann ebenfalls in den Speichergrößen 16 und 32 – 8 GB sind offenbar vom Tisch.

Wie würde es Peer Steinbrück formulieren: Der Spielball liegt im Feld von Google.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+


Kommentar hinterlassen zu "Google LG Nexus 5: Pressebilder geleakt – Hinweis auf nahenden Release?"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*