LG Nexus 5X und Huawei Nexus 6P: Google streicht geplante Funktion

lg-nexus-5x-huawei-nexus-6p-googleGoogle

Das LG Nexus 5X und Huawei Nexus 6P kommen doch ohne eine neue Schnellstart-Funktion auf den Markt. Und das Nexus 6P erscheint, zumindest in den USA, später.

Das LG Nexus 5X und Huawei Nexus 6P machen aktuell viel von sich reden – doch bis gerade Nutzer hierzulande die neuen Telefone in Händen halten können, werden offenbar noch einige Wochen ins Land gehen.

Doch auch in den USA selbst scheint sich aktuell eine Verzögerung abzuzeichnen. Wie die Kollegen der telekom-presse.at melden, werden die schon bestellten Huawei Nexus 6P Geräte offenbar rund eine Woche später an die Kunden ausgeliefert. In den USA wird das Nexus 6P nicht vor dem 5. November die Endkunden erreichen. Doch zunächst einmal können sich potenzielle Nexus 6P Interessenten hierzulande entspannt zurücklehnen: Der Marktstart soll ohnehin erst im Dezember in Europa erfolgen. Ob es auch hier zu Verzögerungen kommt, ist aktuell noch nicht abzusehen.

Zudem wurde sowohl beim LG Nexus 5X als auch beim Huawei Nexus 6P offenbar die Kamera-Schnellstart-Funktion gestrichen. Qualcomm etwa hatte das Feature schon in einem Blog-Eintrag angepriesen – und den entsprechenden Eintrag nun angepasst. Die Kollegen von androidpolice.com haben rasch bei Google nachgefragt. Und die Antwort aus Mountain View: Eine Einbindung war vorgesehen – doch ist nun bei der finalen Realisierung, frei übersetzt, dem Rotstift zum Opfer gefallen. Übrig bleibt eine neue Power-Button-Funktion.

Jedoch sollen Nutzer von Preview-Geräten jene „Double-Twist-Gesture“-Steuerung – das Nexus 5X etwa wird dabei zwei Mal nach links und rechts bewegt – bereits getestet haben. Wieso Google also von den ursprünglichen Plänen abgewichen ist, bleibt abzuwarten. Bis das LG Nexus 5X und Huawei Nexus 6P hierzulande erscheinen, ist das Rätsel womöglich gelöst… wir werden es sehen.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+

Kommentar hinterlassen zu "LG Nexus 5X und Huawei Nexus 6P: Google streicht geplante Funktion"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*