LG Nexus 6 und Android Silver „Verwirrspiel“: Was plant Google?

google-lg-nexus-5-android-4-4-kitkat-2013-andres-lehmannAndres Lehmann

Kommt alles anders – und dann irgendwie doch nicht? Seit Wochen schon wird darüber „orakelt“, dass Google auf das LG Nexus 5 kein weiteres Nexus-Device folgen lässt. Nexus steht vor allem „Stock Android“, sprich ein reines Betriebssystem ohne „hauseigene“ Benutzeroberfläche.

Doch gleichzeitig halten sich hartnäckig jene Gerüchte, nach denen der IT-Gigant aus Mountain View eine neue Smartphone-Reihe einführen möchte – genannt „Android Silver“.

Die Sache hat für den Nutzer womöglich einen entscheidenden Haken: Das LG Nexus 4 und Nexus 5 kamen quasi subventioniert in den Handel – die Vorgängermodelle jedoch, etwa das Samsung Galaxy Nexus, nicht.


Zum Vergleich: Bei ähnlicher technischer Ausstattung (und besserem Display!) kostet das LG Nexus 5 samt 32 GB im Play Store 400 Euro. Für das iPhone 5S müssen im Vergleich hierzu rund 800 Euro auf den Tisch gelegt werden.

Doch genau mit diesen „heißen“ Preisfantasien könnte bald Schluss sein: Angeblich (und wir ziehen den Konjunktiv hier konsequent durch) soll die Android Silver Reihe zum „Normalpreis“ auf den Markt kommen. Vorstellbar wären also Preis von rund 700 Euro – analog all der Mitbewerber, die zum Marktstart ebenfalls ihre Flaggschiffe zu deutlich höheren Preisen anbieten, als Google sein Nexus 5.

Doch so viel könnte sich – abgesehen des Preises – dann doch nicht ändern, denn: Als Kooperationspartner für das erste Android Silver Smartphone ist offenbar erneut LG Electronics im Gespräch. Also jener südkoreanische IT-Gigant, der bereits das Nexus 4 und Nexus 5 gefertigt hat.

Doch auch die „alte Leibe“ Motorola – die Mobilfunkbranche wurde von Google wieder abgestoßen – soll mit im Boot sein. Sprich: Verschiedene Geräte sind denkbar.

Doch auch dies wäre nichts neues, sind etwa bereits das Samsung Galaxy S4 oder das HTC One als sogenannte „Google Play Edition“ erschienen – zum Normalpreis, aber mit Stock Android. In Europa hat Google jene Modelle aber nicht getestet.

Nexus 6 oder Android Silver: Goldene Zeiten für Google?

Während mit dem LG Nexus 6 zum Jahresende gerechnet wurde, soll das Projekt Android Silver erst im Februar nächsten Jahres starten. Aber all dies wurde von Google bis zum heutigen Tage nicht bestätigt.

Und womöglich erscheint am Ende des Tages doch noch ein – oder gar mehrere Nexus-Modelle. Doch wer etwa den Worten der Leak-Könige von @evleaks bei Twitter Glauben schenkt, stellt fest: Im Smartphone-Sektor könnte Weihnachten in diesem Jahr ausfallen…

Was glaubt ihr: Hält Google an seiner Nexus-Reihe fest – oder wird mit der „Android Silver“-Linie ein neues Kapitel geschrieben? Über eure Einschätzungen sind wir dankbar.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+


1 Kommentar zu "LG Nexus 6 und Android Silver „Verwirrspiel“: Was plant Google?"

  1. Das teure S5 ist vollgepumpt mit zusätzlichen, einigen sinnlosen Apps, einige technische Specs unterscheiden sich dann auch noch deutlich (AMOLED, Kamera, Fingerabdrucksensor, Pulssensor) vom Nexus 5. Insofern ist da nix subventioniert beim Nexus 5. Hier wurde einfach auf Schnickschnack verzichtet.

    Google sollte doch bitte noch ein Nexus Six herausbringen, ansonsten ist der ganze Gag mit der Marke Nexus fürn Arsch. Für die, die es nicht wissen: Die Androiden, um die es in „Blade Runner“ ging, hatten die Modellbezeichnung „Nexus 6“. Allein deswegen würde ich beim nächsten Nexus-Gerät wieder zuschlagen!

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*