Ein Brite für den HSV

imtech-arena-herbst-totale-stadion-andres-lehmannAndres Lehmann

Hamburg. Auf Leihbasis spielte der 23-jährige Michael Mancienne die letzten Jahre für die Wolverhampton Wanderers. Für den HSV wird der Engländer fortan seine Stollenschuhe schnüren – ob er aufgrund seines bisherigen fußballerischen Werdegangs auch Wanderschuhe besitzt, ist nicht bekannt.

Ein Defensivmann von der Insel

Einen entspannten Eindruck habe Mancienne bereits nach der Landung in Fuhlsbüttel gemacht, berichtet das Abendblatt. Allzu ruhig wird es fortan im Strafraum indes nicht zugehen, zuletzt war der HSV immer für ein Gegentor gut.

Doch das soll nun alles anders werden. Immerhin ist Mancienne, der beim FC Chelsea in London unter Vertrag stand, ein kompromissloser Zweikämpfer. Und eine klare Ansage macht der Brite auch gleich: „Mein Ziel ist es, mit dem HSV europäisch zu spielen.“ Trainer Michael Oenning werden solche Aussagen sicherlich freuen.

Tja, gestern also landete ein Engländer in Fuhlsbüttel, heute liegt eine Engländerin im Hafen am Kai. Bleibt zu hoffen, dass Mancienne beim Einlaufen den Hamburgern genau so viel Freude bereitet wie die Queen Mary 2.

Kommentar hinterlassen zu "Ein Brite für den HSV"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*