Microsoft Office für das iPad: Word, Excel, Power Point – und ein Haken

ipad-air-apple-screenshotScreenshot Apple

Microsoft und das „Neuland“: Erstmalig gibt es die Microsoft Office Programme Word, Excel und PowerPoint auch als App für das iPad. Ab sofort können das beliebte Schreibprogramm, die Tabellenkalkulations-Software und das Präsentationsprogramm kostenlos für das iPad im App Store heruntergeladen werden.

Doch die Sache hat einen Haken: Zwar können Dokumente beliebig mit Word, Excel und PowerPoint geöffnet werden, doch wer selbst „gestalterisch“ tätig werden möchte, der muss löhnen – und zwar für die Cloud: Hierzulande fallen für das Programmpaket „Office 365“ pro Monat 10 Euro an – oder für das Jahresabo 99 Euro.

Erste Tester loben zwar die Office-Umsetzung für Apples iPad, so habe Microsoft durchaus die Bedienbarkeit per Tablet im Auge behalten. Doch ob der Flut an günstigeren oder gar kostenlosen Anwendungen – etwa Quickoffice von Google – dürfte es Microsoft nicht leicht haben.

Doch für Geschäftskunden, die auch am Deskop-Rechner mit Word und Co. arbeiten, könnte die „Office Suite“ durchaus interessant sein – volle Vernetzung inklusive.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+


Kommentar hinterlassen zu "Microsoft Office für das iPad: Word, Excel, Power Point – und ein Haken"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*