Microsoft Surface Phone mit Windows 10: Lumia 950 nicht das Ende vom Lied?

microsoft-lumia-950-xlMicrosoft

Gegenüber ukonio.de haben sich in den letzten Wochen zahlreiche mobile Windows 10 Nutzer zu Wort gemeldet, die sich klar zu ihren Lumia Geräten bekannt haben.


Und auch wenn Microsoft die Lumia-Reihe nicht fortführen wird, so halten sich jene Gerüchte, wonach es verschiedene Microsoft Surface Phones geben soll, hartnäckig.

Zwar hat Microsoft das Kind nicht beim Namen genannt, doch ganz offenkundig ist ein Surface Phone in der Mache. Im Rahmen einen Microsoft Eventse hat Windows-Präsident Terry Myerson laut WinBeta betont, dass Windwos 10 in Zukunft – frei übersetzt – nicht nur auf Geräten von Drittherstellern laufen solle, sondern auch auf „großartigen“ neuen mobilen Geräten, die im Hause Microsoft entwickelt würden.

Somit scheint das Microsoft Lumia 950 tatsächlich noch nicht das Ende vom Lied zu sein – ein Surface Phone kündigt sich an. Freunde von Windows 10 dürfte dies freuen. Einen konkreten Zeitplan hat Microsoft bis dato aber nicht benannt.

Weitere Gerüchte zum Surface Phone

Noch immer ist unklar, ob Intel den Prozessor liefert – oder nicht. Laut PC World ist der Konzern womöglich selbst unentschlossen. Somit ist völlig unklar, ob die Tür nun zu – oder offen ist.

Ohne x86-Prozessor könnte wohl kein vollwertiges Windows 10 Erlebnis garantiert werden. Muss Microsoft nun den Release des Surface Phone verschieben? Das Lumia 950 und Lumia 950 XL laufen zum Jahresende der Voraussicht nach aus – insofern ist der IT-Gigant in der Pflicht, um Windows 10 im mobilen Sektor einen Platz zu verschaffen.


Ob Intel nun hinsichtlich des Surface Phone mit im Boot sitzt oder nicht, scheint ungewiss. Und dies wiederum spricht nicht für einen schnellen Release des Surface Phone, selbst wenn Intel doch noch auf den Zug aufspringen würde.

Microsoft hat vor zwei Jahren die Mobilfunksparte von Nokia übernommen, sprich die Lumia-Reihe. Mittlerweile werkeln die Finnen aber bereits wieder an neuen mobilen Begleitern.

Und der US-Gigant hat offenbar vor, sich von der Marke Lumia zu verabschieden. In den letzten Tagen ist es etwas ruhiger geworden, aber noch immer halten sich hartnäckig die Gerüchte, wonach gleich drei Surface Phones in der Mache seien und auf das Lumia 950 und Lumia 950 XL folgen sollen.

Doch jenes Surface Phone samt aller geplanten Varianten erscheint offenbar „erst“ im Jahre 2017. Wie Win Beta berichtet, soll die Lumia-Reihe zum Jahresende auslaufen. Somit wäre der Weg frei für einen Neustart.

Das Ende der Lumia-Reihe

Gerüchte um ein mögliches Microsoft Surface Phone gibt es zwar noch immer. Aber zunächst einmal scheint es für das Lumia 550, Lumia 650 und besagtes Lumia 950 und die Lumia 950 XL Variante keine Zukunft mehr zu geben. Angeblich sollen die mobilen Begleiter ab Januar nächsten Jahres nicht mehr verkauft werden. Oder produziert – da variieren die Angaben. Und es sollte schlichtweg eine Erklärung von Microsoft abgewartet werden.

Nur: Wann kommt ein Microsoft Surface Phone auf den Markt? Immer wieder hatte es geheißen, just jener mobiler Begleiter soll Windows 10 auf einer mobilen Plattform etablieren.

Denn aktuell gibt es kein Gerangel anderer Hersteller, die Windows Mobile vertreiben möchten. Ein Surface Phone nebst Windows 10 als „Pocket PC“: Wird der Traum Realität?

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+

Kommentar hinterlassen zu "Microsoft Surface Phone mit Windows 10: Lumia 950 nicht das Ende vom Lied?"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*