Motorola Nexus 6 und Samsung Galaxy Note 4 im Video-Vergleich

motorola-nexus-6-googleGoogle

Vor einigen Monaten noch wären vermutlich viele IT-Freunde davon ausgegangen, dass sich das neue Nexus 6 wird messen müssen mit dem künftigen iPhone oder Galaxy S5. Doch mittlerweile hat Apple neben seinem iPhone 6 auch das iPhone 6 Plus vorgestellt. Und das von Google bereits vorgestellte Motorola Nexus 6 ist deutlich größer, als im Vorfelde erwartet wurde: Mit seiner 5,9 Zoll Display-Diagonalen handelt es sich bei Nexus 6 somit um ein Phablet, während das LG Nexus 5 – das weiterhin über den Play Store bezogen werden kann – „nur“ mit einem 5-Zoll-Touchscreen auf den Markt kam.

Direkter Gegenspieler des Nexus 6 ist somit das Samsung Galaxy Note 4, das mit einer 5,7 Zoll Display-Diagonale erschienen ist. Das erste Samsung Galaxy Note brachte den Stein der „XL-Smartphones“ überhaupt erst ins Rollen.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+, um über das Nexus 6, Galaxy Note 4 und iPhone 6 Plus auf dem Laufenden zu bleiben.

Carphone Warehouse haben nun in den USA ein erstes Video online gestellt, das das Samsung Galaxy Note 4 mit dem Motorola Nexus 6 vergleicht.


Freilich werden beide mobilen Begleiter beworben, doch in den knapp zwei Minuten wird bereits deutlich: Viel nehmen sich das Nexus 6 und Samsung Galaxy Note 4 nicht. Beide Displays setzen auf ein QHD-Display – das dem „generalüberholten“ Retina-Display von Apple überlegen ist. Zumindest in Bezug auf die Pixeldichte hat das iPhone 6 Plus mit seiner 5,5 Zoll Display-Diagonale das Nachsehen.

Im Samsung Galaxy Note 4 und im Motorola Nexus 6 sind derweil in Hinblick auf die Leistungsstärke die gleichen Akkus verbaut – sprich 3.220 mAh sollen es richten. Konkrete Laufzeittests werden zeigen, wer hier seine Hausaufgaben besser gemacht hat. Die Nexus-Geräte gelten nicht gerade als Laufzeitwunder.

Nexus 6 und Galaxy Note 4: Kameras auf Augenhöhe?

Der Sprecher im Carphone Warehouse Video weist zudem darauf hin, dass bei den letzten Nexus-Geräten die Kamera der Schwachpunkt gewesen sei. Das Nexus 6 derweil überzeugt in Bezug auf die Farben – und bei einem dunklen Vergleichsszenario sei das neue Nexus-Device gar dem Galaxy Note 4 knapp überlegen.

Doch hier möchten wir gerne ergänzen: Die Farben waren auch beim LG Nexus 5 nicht das Problem – sondern vielmehr die Schärfe und die Verzögerungen, die dank vorangegangener Updates aber korrigiert wurden.

Ein Pluspunkt des Nexus 6 wird freilich noch herausgestrichen: Das Nexus 6 kommt samt Stock Android des Weges. Zeitnahe Updates sind gesetzt. Auf den Markt kommt das Nexus 6 inklusive Android 5.0 Lollipop. Das Samsung Galaxy Note 4 erscheint mit Android 4.4.4. Doch die letzten Jahre haben gezeigt, dass sich Nutzer in Bezug auf künftige Updates auf Verzögerungen einstellen müssen. iPhone 6 Plus Nutzer „stürzen“ sich dieser Tage auf iOS 8.1, das einige Startschwierigkeiten von iOS 8 ausgebügelt hat.

Macht der Preis den Unterschied?

Das Samsung Galaxy Note 4 ist hierzulande aktuell für rund 750 Euro gelistet (32 GB interner Speicher), das iPhone 6 Plus mit 16 GB internen Speicher kostet rund 800 Euro. Wer die Variante samt 64 GB wählt, muss rund 900 Euro berappen.

Hier könnte ein großer Pluspunkt des Motorola Nexus 6 liegen: Wie bereits beim LG Nexus 4 und Nexus 5 soll das Nexus 6 bereits zum Marktstart im Vergleich zur Konkurrenz deutlich günstiger sein. Zuletzt wurde ein Preis von 450 Euro gehandelt.

Könnt ihr den XL-Trend nachvollziehen – würdet ihr euch ein Phablet kaufen? Oder habt ihr bereits Erfahrungen mit einem großen mobilen Begleiter gesammelt? Über eure Einschätzungen sind wir dankbar.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+


2 Kommentare zu "Motorola Nexus 6 und Samsung Galaxy Note 4 im Video-Vergleich"

  1. Woher hat der Autor den Preis von 450 Euro?
    Bisher waren doch immer +500 im Gespräch.

    • Offiziell hat Google noch keinen Preis genannt, wie im Artikel übrigens beschrieben. Doch egal ob 450, 500 oder 550 Euro: Lassen wir uns überraschen! 🙂

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*