Motorola X Phone und LG Nexus 5: Release im August und Dezember?

samsung-galaxy-nexus-lg-nexus-4-googleGoogle

In der Nexus 5 Gerüchteküche brodelt es derzeit nur dezent. Zwar wird bereits seit Wochen kolportiert, dass Google seine erfolgreiche Kooperation mit LG Electronics fortsetzt, doch viel mehr ist noch nicht durchgesickert. Zudem stifte die Meldung Verwirrung, wonach Google in Zusammenarbeit mit Motorola – hier hatte der Suchmaschinen-Gigant die Mobilfunkbranche übernommen – an einem X Phone arbeite.

Doch jenes X Phone sei zwar analog der Nexus-Reihe ein „Android pur“-Device – doch bezüglich der technischen Spezifikationen eher im Bereich der Mitteklasse-Modelle anzusiedeln. Laut kolportierte Meldungen soll die Display-Diagonale auf Nexus 4-Niveau sein, sprich: 4,7 Zoll.


Das wahre Flaggschiff soll als das Nexus 5 werden. Insofern die Kooperation mit LG wirklich fortgesetzt wird, kann natürlich darüber gerätselt werden, womit wir es zu tun bekommen. Ein Release vor Weihnachten scheint wahrscheinlich. Doch sollte im Dezember der Startschuss erfolgen, ist das Nexus 5 hoffentlich auch vorrätig. Das Nexus 4 war nach einer halben Stunde ausverkauft und es vergingen Wochen, ehe sich die Liefersituation entspannt hat.

Bild des Nexus 5?

Die chinesische Seite mydrivers.com veröffentlichte derweil ein Bild, das das Nexus 5 und die technischen Spezifikationen zeigen sollen. Es handelt sich hierbei gewiss um einen Fake – dennoch zeigen die aufgelisteten Punkte, wohin die Reise gehen könnte.

Android 5.0 Key Lime Pie: Es ist wahrscheinlich, dass auf dem nächsten Nexus Android 5.0 zum Einsatz kommt. Schließlich soll die neuste Version des mobilen Betriebssystems von Google auf der Google-Entwicklerkonferenz I/O Mitte Mai vorgestellt werden. Auch das Motorola X Phone dürfte mit Android 5.0 auf den Markt kommen.

Sollte der Vorhang für Android 5.0 tatsächlich im Mai fallen, ist es zudem durchaus möglich, dass das Nexus 4 und auch das Samsung Galaxy Nexus bereits mit der neusten Firmware versehen werden.

Eine – wie auf der „Studie“ angegebene – 16 Megapixel-Kamera wird derweil beim Nexus 5 wohl eher nicht verbaut. Hier hat Google zuletzt immer etwas unter dem Wasser geschossen: Beim Galaxy Nexus waren es 5 Megapixel, beim Nexus 4 immer 8 Megapixel. Auch beim X Phone wurden zuletzt 16 Megapixel angegeben.

Und ansonsten? Ein mit 2,3 GHz getakteter Quadcore-Prozessor ist wohl ebenfalls eine Fabel. Denn sollte Google erneut seine günstige Preisstrategie fahren, ist nicht davon auszugehen, dass die Amerikaner in Sachen „Power unter der Haube“ beim kommenden Nexus-Device ans absolute Limit gehen werden.

Auch die Touchscreen-Angabe – 5,2 Zoll Super Amoled Display – ist eher ein Märchen. Denn Google hat sich offenbar auf eine Diagonale eingeschossen: 4,65 Zoll bei Galaxy Nexus und 4,7 Zoll beim Nexus 4 lassen erwarten, dass Google auf diesem Niveau „stagniert“. Schließlich gibt es mit dem 7-Zoller Nexus 7 eine Alternative. Oder soll sich das Nexus 5 womöglich doch deutlich vom Motorola X Phone absetzen? Nun, dann ließe sich natürlich am ehesten beim Display der Hebel ansetzen.

Und noch zwei letzte Punkte: 3 GB Arbeitsspeicher sind derweil ebenfalls eher unrealistisch. Und die Speicherangaben – 16, 32 und 64 GB, sind gewiss denkbar. Wobei: Das Nexus 4 ist mit 8 und 16 GB erhältlich. Eine 32 GB Version gibt es nicht. Daher möchten wir zumindest an einer 64 GB-Variante an Fragezeichen setzen. Gleiches gilt auch für das X Phone

Sobald es wahre Neuigkeiten bezüglich des Nexus 5 und des X Phone gibt, werden wir berichten.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+




Kommentar hinterlassen zu "Motorola X Phone und LG Nexus 5: Release im August und Dezember?"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*