„Aladdin“ Muscial: Teppich im Anflug aus New York nach Hamburg

freiheitsstatue-new-york-city-2014-andres-lehmannAndres Lehmann

Hamburg. Aktuell spukt noch „Das Phantom der Oper“ für knapp ein Jahr in Hamburg – und macht dann dem Musical „Aladdin“ Platz. In der Neuen Flora feiert das Stück im November 2015 Europapremiere.

Nach dem „König der Löwen“, das noch immer in Hamburg läuft, und „Tarzan“ handelt es sich bei „Aladdin“ um das dritte Stück, das auf einem Disney-Film basiert. Wenngleich der Film wiederum auf „Aladin und die Wunderlampe“ aufbaut.

Seit März diesen Jahres läuft „Aladdin“ – das „Märchen aus 1001 Nacht“ – am Broadway in New York City und erfreut sich großartiger Kritiken.

Nun also kann sich die Musical-Stadt Hamburg freuen: „Aladdin“ klingt nach einem Familienerlebnis und dürfte Groß und Klein ansprechen.

Spannend wird zudem sein, auf welche technischen Hilfsmittel Stage Entertainment vertraut: Fliegt etwa ein Teppich durch die Neue Flora?

Vor rund einem Jahr wurde „Das Wunder von Bern“ im neuen Musicalhaus vorgestellt – auch „Alladin“ wurde damals bereits als neues Musical für die Hansestadt gehandelt.

Nun also herrscht Gewissheit – auf das Phantom folgt der Flaschengeist.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+


Kommentar hinterlassen zu "„Aladdin“ Muscial: Teppich im Anflug aus New York nach Hamburg"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*