Neuer Express von Hamburg nach Köln

ice-dammtor-fahrt-hamburg-andres-lehmannAndres Lehmann

Hamburg. Da ist fortan mehr Zug dahinter: Auf der Fernstrecke zwischen Hamburg und Köln sollen noch in diesem Jahr täglich drei Züge des Bahn-Konkurrenten HKX je Richtung rollen.

Die Hamburg-Köln-Express GmbH schickt sich an, Farbe ins Spiel um die Gunst der Passagiere zu bringen: Ein Rahmenvertrag mit der Deutschen Bahn – gültig bis 2015 – wurde bereits unterschrieben. Somit kommt Bewegung in den Wettbewerb um den Fernverkehr.

Muh!

Der Zug wird auf jeden Fall ein Knaller. Zumindest farblich: Die Waggons sind außen lila. Zudem wird ein orangefarbenes X an der Außenseite der „Basic-Klasse“ zu erkennen sein, an der Komfortklasse ein beigefarbenes. Im Premiumbereich ist das Essen inklusive (Schokolade für lau?).

Hauptgesellschafter der HKX ist der US-Investor Railroad Development Corporation (RDC). Fahrten sind morgens, mittags und am späten Nachmittag geplant.

Mit Halt in Hamburg-Altona, Dammtor, Hauptbahnhof und Harburg. Da steht der „Alm-Zug“ der DB also in nichts nach. Stationen auf dem Weg nach Köln sind Osnabrück, Münster, Gelsenkirchen, Essen (Anfahrt nicht umsonst), Duisburg, Düsseldorf und die Endstation in Köln.

Die Fahrtzeit soll einige Minuten länger dauern als die der IC-Züge der Deutschen Bahn.

Aber manchmal macht ja alleine die Farbe die Musik…

Kommentar hinterlassen zu "Neuer Express von Hamburg nach Köln"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*