Android 6.0 auf dem LG Nexus 5 im Test: Änderungen liegen im Detail

android-6-marshmallow-screenshot-lg-nexus-5-2015-ukonio-andres-lehmannAndres Lehmann

Dieser Tage verteilt Google die neue Android 6.0 Marshmallow Firmware für die Nexus-Geräte. Wir konnten die rund 400 MB große Firmware ohne Probleme auf dem LG Nexus 5 aufspielen – und haben das Update sogleich einem Test unterzogen.

Nun, was gleich nach dem Neustart auffällt: Der Lockscreen hat sich auf dem LG Nexus 5 nach dem aufgespielten Android 6.0 Marshmallow Update leicht gewandelt: Die Ziffern der Uhrzeit kommen nun gefühlt in Fettdruck des Weges. Doch wird das Nexus 5 entsperrt, kann sogleich festgestellt werden: Rein optisch betrachtet verändert sich herzlich wenig. Zumindest auf dem Startbildschirm.

In den letzten Jahren musste sich der Nutzer stets an eine neue Optik gewöhnen – KitKat, Lollipop: Stets gab es Neuheiten, die auch sichtbar waren. Doch diesmal hat sich selbst am oft veränderten Foto-Menü nichts geändert: Die Funktionen sind die gleichen, die Auswahl der Settings erfolgt wie unter Lollipop gewohnt. Eine Umgewöhnung ist schlichtweg nicht notwendig. Gerade beim Fotografieren musste sich der Nutzer zuweilen erst einmal neu orientieren. Diesmal nicht.

Doch ein paar Änderungen fallen dann ins Auge, es muss aber fast danach gesucht werden: Bei der Auswahl der Apps wird nicht mehr geblättert – sondern runter gescrollt. Eine durchaus sinnige Änderungen, so geht die Auswahl schneller. Bei der Übersicht der aktuell laufenden Programme ändert sich derweil herzlich wenig: Noch immer werden die Apps aufgeblättert.

Kein Zugriff über den Rechner?

Und eine Sache irritiert uns: Schließen wir das LG Nexus 5 an den Rechner an und Entsperren das Smartphone, können wir es zwar am PC auswählen, haben aber keinen Zugriff auf die Daten.

Was noch auffällt: Die Apps starten anders – und werden jetzt aufgezoomt. Rasendschnell, aber hier meinen wir eine optische Anpassung ausgemacht zu haben.


Im „Hintergrund“ ändert sich bei Marshmallow laut Google einiges. Was uns aber zunächst bei einem ersten Test zusammenfassend aufgefallen ist: Die Firmware läuft stabil und flüssig.

Wer hingegen auf ein neues Design gehofft hat, der wird womöglich etwas enttäuscht sein. Wir werden Android 6.0 auf dem LG Nexus 5 nicht nur in den nächsten Tagen im Auge behalten.

Update: Der Lautlos-Modus wurde überarbeitet, die Settings sind nun sinniger als noch unter Lollipop. Und die Ansicht der verpassten und herausgehenden Anrufe wurde angepasst: Übersichtlicher.

Wer von euch konnte Android 6.0 bereits auf seinem Nexus aufspielen? Wie sind eure ersten Eindrücke? Über Rückmeldungen sind wir sehr dankbar.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+

14 Kommentare zu "Android 6.0 auf dem LG Nexus 5 im Test: Änderungen liegen im Detail"

  1. Testet ruhig noch eine Weile. Die Daten kann man am PC sehen, aber das muss man immer erst einmal am Handy einstellen. In der Statusbar ist dazu ein Icon. Ich finde es gut, denn will man nur laden poppt im Windows nicht immer erstmal die Aktionsauswahl auf. Optisch ändert sich auch nicht mehr so viel… War bei Kitkat, und die Version lief ziemlich lange, hat sich auch nichts optisch verändert von 4.0 zu 4.4….Auf 2.0 zu 4 war der Sprung größer, ja, aber der Launcher und viele Apps werden mittlerweile über den Playstore aktualisiert.

    • Besten Dank für den Hinweis!

    • Habe seit gestern 6.0 – Soweit alles ganz ok, aber der fehlende Zugriff auf die Daten stört mich sehr.
      Ich habe nichts am Handy zum Einstellen gefunden. Pali bitte kurze Erläuterung.
      Auf dem Rechner erhalte ich in der Statusbar ein Telfonicon. Der Klick darauf bewirkt nichts.

  2. Läuft bei mir auch soweit flüssig, vielleicht sogar etwas besser als vorher, wenn ich das jetzt schon beurteilen kann (Update kam gestern Abend).
    Die Uhrzeit auf dem Lockscreen ist mir auch gleich aufgefallen. Außerdem der Lautlosmodus im Nachrichtenfenster.
    Es gibt einen System UI Tuner, wenn man im Nachrichtenfenster länger auf das Einstellungsrädchen drückt. Damit kann man zum Beispiel den Akkustand in % anzeigen lassen und die Icons im Nachrichtenfenster anpassen. Was man da noch so alles einstellen kann, konnte ich mir noch nicht anschauen.
    Einen Haken gab’s mir trotzdem:
    Sämtliche Benachrichtungseinstellung waren weg: Kein Klingelton, kein Benachrichtigungston, keine LED mehr und auch keine Vibration. Das musste ich neu einstellen, funktioniert aber alles wieder.
    Viel Spaß beim weiteren testen.

  3. Ich hab das Update vor ca. einer Woche manuell ohne Probleme aufgespielt.
    Hatte vorher noch immer 4.4 drauf, da ich mich mit Lollipop nicht anfreunden konnte und außerdem mit 4.4 SEHR zufrieden war.
    Die neue Version läuft bisher hervorragend! Sehr sehr gut. Ich hatte lediglich eine App, die noch nicht kompatibel ist…

  4. Ich habe auch seit neustem Android 6.0 auf meinem Nexus 5 und mir ist aufgefallen das ich die anrufe nicht mehr beenden . Wenn ich mein Handy am Ende eines anrufes vom Ohr nehme geht der Bildschirm nicht mehr automatisch an 🙁
    Außerdem ist mir aufgefallen das vom lockscreen nicht mehr die Telefon App sondern die Google Suche auf der linken Seite zu finden ist

    • Gleiches Problem. Immer muss man warten bis der Gesprächspartner auflegt, weil der Bildschirm dunkel bleibt.
      UND die Töne gehen nur nach einem Neustart eine Weile. Dann ist er Lautsprecher „tot“, außer bei Telefonaten. Aber Wecker, Benachrichtigungen, Klingeltöen werden nicht mehr wiedergegeben. Auch verschiedenste Lautstärkeeinstellungen konnten nichts daran ändern.

      Hat jemand schon eine Lösung gefunden???

  5. Moin,

    ich habe die 6.0 seit ein paar Monaten am Laufen (developer preview sei Dank), und bin größtenteils zufrieden damit. Es ist schnell, flüssig und läuft stabil.
    Ein ganz großes Manko sehe ich aber in der neu hinzugekommenen Funktion namens DOZE. Wenn man diese nicht akribisch korrekt einstellt, kriegt man kaum noch Benachrichtigungen mit. DOZE aktiviert sich, wenn man das Handy ohne Ladegerät irgendwo rumliegen hat. Dann wird nach und nach alles runtergefahren, also auch die divesen Messenger. Wenn man dann 4 Stunden später das Handy wieder in die Hand nimmt, hagelt es nur so von Benachrichtigungen zu Hangouts, Messenger, Emails, etc. – sprich: wenn man Pech hat, werden Kontaktversuche erst Stunden später wahrgenommen. Wenn man aber hangouts und Co. aus dem erweiterten Stromsparmodus ausklammert, bringt DOZE wiederum quasi nichts mehr.

  6. Bluetooth funkt nicht mehr richtig. Kann keine Verbindung mit meiner Uhr Polar m400 mehr herstellen. Unter Lollipop lief die Uhr einwandfrei. Mit dem PC synchronisiert die Uhr nach wie vor.

  7. Problem Datenverbindung unter Android 6 gelöst:
    1. USB Kabel anschließen
    2. Nachrichtenleiste am (hier Nexus5) herunterziehen
    3. Klick auf Leiste „USB zum Aufladen“
    4. Button „Dateien übertragen (MTP)“ aktivieren
    Aber diese Einstellung stellt sich nach Trennung der Verbindung zurück und muss daher bei jeder neuen USB Verbindung wieder eingestellt werden.

  8. Seit dem Update geht die Uhr falsch! Wenn ich die Zeit manuell einstelle, geht sie nach einem Tag 2-3 Minuten nach. Wenn ich die automatische Zeit einstelle, ist sofort eine falsche Zeit da.

    • Das gleiche Problem habe ich auch. Es geht immer 2 Minuten nach. Stelle ich sie manuell richtig oder eine Minute vor, hält die richtige Uhrzeit.

      Aufgefallen ist es mir, weil ich die Huawei Watch gekoppelt habe und natürlich auch dort die falsche Uhrzeit angezeigt wird. Dachte erst, die ist es – ist aber definitiv das Handy mit Android 6. Hoffe, es gibt bald einen Patch, denn ich vermute, dass die Uhrzeit, die vom Provider kommt, einfach falsch aufgelöst wird.

    • Dieses Problem habe ich auch. Pro Tag 2min. Erst als ich das mitbekam, waren es 8min und verpasste da meinen Zug zur Arbeit…

  9. Nexus 5
    PC erkennt mein Smartphone nicht seit !!! ich die neue Version 6.0 habe. keine Synchronisation möglich.
    Kann mir jemand Helfen
    Viele Grüße Waldemar

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*