Neues Google Nexus Smartphone: Samt Android 4.2 Ende Oktober?

samsung-galaxy-nexus-display-andres-lehmannAndres Lehmann

Während sich im Vorfelde der Veröffentlichung des Samsung Galaxy S3 oder des iPhone 5 die Gerüchte nur so überschlagen haben, ist es um das neue Nexus-Smartphone noch recht ruhig bestellt.

Das verwundert ein wenig, gilt doch das aktuelle Samsung Galaxy Nexus als noch immer leistungsstarkes Smartphone, das nicht nur ob des gesunkenen Preises von knapp über 300 Euro aktuell gewiss kein „Preisleistungs-Geheimtipp“ ist.

Doch was ist denn nun mit dem Nachfolger? Warum brodelt es in der Gerüchteküche nicht so richtig? Nun, zumindest die Kollegen des IT-Blogs androidandme.com möchten jetzt erfahren haben, dass Google binnen der nächsten 30 Tage das neue Nexus-Smartphone vorstellt. Auf der sogenannten AllThingsD-Konferenz, die am 29. und 30. Oktober über die Bühne geht, könnte der Vorhang endlich fallen.

✎ iPhone 5: Samsung Galaxy S3 Mini und Galaxy S4 – geballte Macht?

Noch immer scheint nicht ausgesungen zu sein, welcher Hersteller beziehungsweise welche Hersteller (was so ein Buchstabe doch alles ausmachen kann) eine Kooperation mit Google eingehen. Das Samsung Galaxy Nexus ist ein sehr ausgereiftes Produkt – setzen die Südkoreaner und die Amerikaner ihre Kooperation demnach fort?


Interessanterweise scheinen sich derweil die Anzeichen zu verdichten, dass tatsächlich „noch“ nicht das neue mobile Betriebssystem Android 5.0 vorgestellt wird, sondern vielmehr Android 4.2. Frei nach dem Motto: In kleinen Schritten zum perfekten Betriebssystem? Bereits das aktuelle Android 4.1.1 („Jelly Bean“) läuft sehr stabil – und wird aktuell auf diversen Smartphones ausgerollt. Das besondere am Nexus-Device ist stets: Ohne separate Benutzeroberfläche wie TouchWiz bei Samsung werden die Nexus-Handys zuallererst mit einem Android-Update bedacht. Völlig unkompliziert und noch lange, bevor manch andere Smartphone-Jünger davon träumen können.

Die heißesten Anwärter im Rennen um Googles „Nexus“-Gnade scheinen aktuell HTC und LG zu sein. Ein HTC Nexus 5 ist ebenso vorstellbar wie ein LG Optimus Nexus. Doch auch weitere Hersteller scheinen nicht aus dem Rennen, wie unsere folgende Übersicht zeigt.

Nexus: Wer macht das Rennen?

Hartnäckig hält sich das Gerücht, dass es nicht nur ein Nexus geben soll (ok, produziert werden schon ein paar mehr, gemeint ist nicht nur ein Kooperationspartner). Noch immer scheint möglich, dass das Samsung Galaxy Nexus 2 auf den Markt kommt. Der Vorgänger wurde sehr gut besprochen – Hardware und das Android-Betriebssystem harmonierten sehr gut. Aktuell ist das Samsung Galaxy Nexus gar ein „Schnäppchen“, für gute 300 Euro bieten etwa Amazon oder Saturn das Device im Netz an.

Die Belege für ein Samsung Galaxy Nexus 2 sind derweil noch rar. Doch angeblich sollen bei Picasa Bilder „aufgetaucht“ sein, die mit just jenem Gadget aufgenommen worden sein sollen. Das ist nun wahrlich sehr vage – und womöglich auch ein wenig Wunschdenken.

Geheime Informationen eines Informanten

Interessanterweise könnten aber auch Google und HTC einen zweiten Nexus-Anlauf nehmen. GSMArena möchte einen gut informierten Informanten haben, der sich informierte und Informationen herausrückte, die besagen: Das HTC One X5 könnte die Grundlage darstellen für ein HTC Nexus 5.

Die Taiwaner würden dabei klotzen statt kleckern – angeblich soll das Display eine Diagonale von 5 Zoll haben, die Auflösung könnte 1.920 x 1.080 Pixel betragen – und das ganze wäre in Full HD. Zudem käme ein Quadcore-Prozessor zum Einsatz und LTE (4G), das schnelle Internet, wäre an Bord. Aufgrund der jüngsten Entwicklungen ist davon auszugehen, dass Europa in Sachen LTE auch beim Nexus nicht mehr ausgespart wird. Das iPhone 5 ist hierzulande mit 4G erschienen, und das Samsung Galaxy S3 erscheint in einer neuen Version ebenfalls samt LTE in Europa. Der Internetzug nimmt somit Tempo auf.


Der interne Speicher des HTC Nexus 5 könnte derweil 64 GB betragen. Doch an dieser Stelle ist Skepsis angebracht – zumindest für den europäischen Markt: So war eine 32 GB-Version für das aktuelle Nexus angekündigt, schaffte es aber nie nach Europa. Ein Nachteil des Samsung Galaxy Nexus ist der fehlende microSD-Slot, ob Google hier „nachbessert“, steht noch in den Sternen.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+

Eine komplett neue Android-Version soll es derweil noch nicht geben – aber eine Weiterentwicklung von „Jelly Bean“, Android 4.1.2 könnte es richten. Die Stunde für Android 5 ist wohl noch nicht gekommen.

Doch nicht nur Samsung und HTC sind im Gespräch für das „neue Nexus-Smartphone“. Auch Sony und LG scheinen noch im Rennen. Seit Monaten schon hält sich wie anfangs erwähnt hartnäckig das Gerücht, dass Google gleich mit mehreren Herstellern parallel kooperieren könnte. Geballte Nexus-Macht gegen Apple? Es sieht fast danach aus…

Kommentar hinterlassen zu "Neues Google Nexus Smartphone: Samt Android 4.2 Ende Oktober?"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*