Brooklyn Bridge: „Stars and Stripes“-Fahnen mutmaßlich weiß angepinselt

new-york-city-brooklyn-bridge-2014-andres-lehmannAndres Lehmann

Die Brooklyn Bridge ist ein großartiges Bauwerk – die Brücke verbindet Manhattan mit Brooklyn. Entweder, der Fußgänger, Radler oder Autofahrer steuert auf den schmucken Brooklyn Bridge Park zu – oder er nimmt die Stadtsilhouette Manhattans in Augenschein. So oder so: Beeindruckend.

Normalerweise zieren die beiden Enden der Brücke zwei „Stars and Stripes“-Flaggen. In der Nacht auf Dienstag jedoch gab es einen mysteriösen Vorfall: Die US-Flaggen wurden durch zwei weiße Flaggen „ausgetauscht“.

Jene Variante derweil, die uns die Kollegen der New York Post auftischen, klingt wahrscheinlicher: Offenbar wurden die Fahnen abgenommen, „angepinselt“ oder angesprüht und wieder aufgehängt. Die Erklärung für jene Theorie klingt simpel: Die Streifen sind noch immer schwach unter der weißen Farbe auszumachen.

Das Problem bei der launig anmutenden Geschichte jedoch ist: Obwohl die Brooklyn Bridge mit Kameras überwacht wird und Polizeistreifen unterwegs sind, fehlt von den „Dienstagsmalern“ jede Spur.

Die New Yorker Polizei wird daher in Bezug auf den „Übeltäter“ gewiss noch nicht die weiße Fahne schwenken…

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+


Kommentar hinterlassen zu "Brooklyn Bridge: „Stars and Stripes“-Fahnen mutmaßlich weiß angepinselt"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*