Nexus 6: Samsung Galaxy S5, HTC One M8 und LG G3 nur noch Mitläufer?

motorola-nexus-6-leak-androidpoliceAndroidPolice.com

Die Anzeichen verdichten sich (enger geht es kaum noch), dass in Kürze das Motorola Nexus 6 vorgestellt wird. Und kaum auf dem Markt, wird es gewiss Vergleichstest hageln – egal, ob nun das LG G3, Samsung Galaxy S5 oder HTC One M8 ins Feld geführt wird.

Aktuell wird viel über die kolportierte Display-Größe des Nexus 6 philosophiert, die mit 5,9 Zoll dann doch recht wuchtig ausfallen soll. Das Display übrigens dürfte auf QHD setzen – hier wäre das Nexus 6 – auch als Nexus X oder Moto X gehandelt – demnach auf „Augenhöhe“ mit dem LG G3 oder Samsung Galaxy Note 4.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+, um in Bezug auf das Nexus 6 auf dem Laufenden zu bleiben.

Doch ein Umstand gerät dieser Tage fast in den Hintergrund: Ganz offensichtlich wird das Nexus 6 von Motorola gefertigt. Also just jene Firma, die Google an Lenovo verkauft hat. Die Kollegen von forbes.com derweil stimmen einen wahren Lobesgesang auf die aktuellen Motorola-Geräte an. Da wäre das neue Motorola Moto G oder das Moto X und das Moto E – allesamt in ihrer „Gewichtsklasse“ ausgereifte Geräte.


Und dann wäre da auch noch das Droid Torbu, das mit einem 5,2 Zoll Display auf den Markt kommen soll – und lange Zeit als „Vorlage“ für das Nexus 6 gehandelt wurde.

Forbes geht sogar soweit zu betonen, dass das neue Motorola Moto X das beste Smartphone in 2014 sei – also „besser“ als das HTC One M8, Samsung Galaxy S5 oder LG G3: Oha.

Die Benchmarks der Motorola Droid Turbo, die GSMArena.com veröffentlichte, zeigen, dass jener mobile Begleiter tatsächlich sehr gut ausgestattet ist. Analog des Nexus 6 dürfte auch hier Qualcomms Snapdragon 805 Prozessor die Musik machen. Somit wäre ein neuerer Chip verbaut als im HTC One M8, Samsung Galaxy S5, Sony Xperia Z3 und LG G3.

Während das Xperia Z3 gerade im Landeanflug ist, dürfte der leicht „schlechtere“ Chipsatz beim Galaxy S5 oder HTC One M8 keine große Überraschung sein – schließlich sind diese Geräte bereits seit April erhältlich. Doch Forbes macht die simple Rechnung auf: Das Droid Turbo sei so gut ausgestattet wie das Galaxy Note 4 – quasi „Phablet“ Power verbaut in einem Smartphone.

Nexus 6: Der große Bruder des Droid Turbo?

Während das Droid Turbo offenbar zunächst nur in den USA und exklusiv vom Netzbetreiber Verizon vertrieben werden soll, dürfte das Nexus 6 – oder Nexus X – recht zeitnah weltweit erhältlich sein. Und es ist nicht davon auszugehen, dass Google hier allzu viele Abstriche macht. Nicht im Vergleich mit dem Droid Turbo und gewiss auch nicht in Hinblick auf das Moto X. Der Preis soll im Vergleich zum Nexus 5 zwar „ansteigen“ – aber dennoch dürfte der IT-Gigant aus Mountain View im Vergleich die Konkurrenz in den „Preis“-Schatten stellen.

✎ Motorola Moto Nexus X vor Release im Benchmark

Das Nexus 6 kommt mit Android L auf den Markt – aber auch auf dem Moto X oder Droid Turbo macht Stock Android die Musik. Inklusive schnellen Updates. Das Gesamtpaket klingt tatsächlich recht stimmig.

Somit dürfte das Nexus 6 – Projektname Motorola Shamu – so etwas wie der große Bruder des Droid Turbo werden. Der Markt ist groß – und das Nexus 6 wird gewiss nicht das Samsung Galaxy S5, HTC One M8 oder LG G3 zur Seite schieben. Aber ein gehöriges Stück des Kuchens dürften sich Motorola und Google einverleiben wollen.

Forbes weist „dezent“ darauf hin, dass Lenovo – frei übersetzt – fortan mit dem Motorola Moto X, Droid Turbo und Nexus 6 gleich mehrere heiße Eisen im Flaggschiff-Sektor im Feuer hat.

Ob die Konkurrenz beunruhigt ist?

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+


2 Kommentare zu "Nexus 6: Samsung Galaxy S5, HTC One M8 und LG G3 nur noch Mitläufer?"

  1. Dieser frische ist unbedingt nötig und wahrscheinlich auch gewollt von Google.
    Sogar Sony verbaute in das z3 noch den snapdragon 801 obwohl der 805er schon bereit gewesen war.
    Ein kleiner klaps von Google und fortan verbaut keiner mehr den 801er in seinen flagship

  2. Ich hoffe sehr,dass sich Google beim nexus 6 mit der vermutet sehr großen gerätegröße nicht selbst ein bein stellt. Leider verfügt nicht jeder Mann über eine Handtasche um sein Smartphone zu transportieren 😉

    Viel interessanter ist allerdings die Frage nach der Verarbeitung.obwohl diese sich bei nexus Geräten immer auf hohem Niveau bewegt, haben weder das nexus 5 noch die aktuellen Motorola Geräte dieses Gefühl von premium Hardware vermittelt wie beispielsweise das nexus 4 mit seiner glasrückseite.
    Außerdem wundert es mich, dass das neue nexus wie ein moto x aussehen soll.sowohl nexus 4 als auch nexus 5 sahen ihrem jeweiligen LG Vorbild nämlich wenig bis garnicht ähnlich.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*