Nichtlustig-Reihe: Dank Crowdfunding eigene Trickfilm-Serie?

screenshot-nichtlustigtvScreenshot/ nichtlustsig.tv

Spaß beiseite: Es gibt wohl so gut wie keinen Comic-Jünger, der noch nie mit der „Nichtlustig“-Reihe in Berührung gekommen ist. Joscha Sauer hat bereits etliche „bitterböse“ Nichtlustig-Bücher auf den Markt gebracht – doch nun möchte der Frankfurter Zeichner offenbar mehr: Mit Hilfe einer groß angelegten Crowdfunding-Kampagne soll Geld für einen Trickfilm zusammengetrommelt werden.

Zehn Minuten und die Lust nach mehr

Rund zehn Minuten eines „Bewegtcomics“ wurden bereits „inszeniert“ – wer die Yetis, den guten Herrn Riebmann in der Wand oder die Lemminge bei ihrer Wohnungssuche in Aktion erleben möchte, kommt bereits auf seine Kosten. Doch es sollen weitere Minuten folgen – und daher darf nun zwei Monate lang für den guten Humor-Zweck gespendet werden. In einem Video wirbt Sauer um Unterstützung.

Auf nichtlustig.tv gibt es zudem weitere Informationen – 100.000 Euro werden zumindest für die Fertigstellung der ersten Nichtlustig-Episode nötig. Doch Joscha Sauer hat bereits erklärt, dass er weitere Drehbücher verfasst hat.

Es könnte im kommenden Jahr also so richtig lustig werden.


Kommentar hinterlassen zu "Nichtlustig-Reihe: Dank Crowdfunding eigene Trickfilm-Serie?"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*