Nokia Lumia 1020: Das Cameraphone überzeugt viele Tester

nokia-lumia-1020Nokia

Nokia dürfte mit den diversen Tests des Lumia 1020, die aktuell durchs Netz flattern, zufrieden sein. Im Vorfelde wurde viel geschrieben über das neue – aber nicht alleinige – Flaggschiff der Finnen. Doch die 41-Megapixel-Kamera kann punkten und enttäuscht keineswegs.

Der Tenor der Besprechungen lässt sich leicht zusammenfassen: Die Bilder des Nokia Lumia 1020 sind zwar einen Deut besser als die der Konkurrenz – allen voran des Samsung Galaxy S4 oder Sony Xperia Z. Jedoch ist auch das Lumia 1020 samt seiner 41-Megapixel-Kamera (wohlgemerkt ohne analogen Zoom) kein Ersatz für eine Kompaktkamera. Dennoch ist das Lumia 1020 etwa eine interessante Alternative zum Samsung Galaxy Zoom, das zwar – wie es der Name zurecht erwarten lässt – über einen analogen Zoom verfügt, jedoch deutlich „wuchtiger“ des Weges kommt als das Lumia 1020, das im Grunde genommen nur durch die schwarze Linse etwas dicker ist als das Lumia 925. Doch dieser Umstand dürfte sich in der Hosentasche kaum bemerkbar machen.


Die Kollegen des Register in Großbritannien haben in ihrer Review-Überschrift so denn die Thematik trefflich zusammengefasst (frei übersetzt): „Nokia Lumia 1020: Ein Foto-Beast – und telefonieren lässt sich damit auch“. Klar, auf welche Käuferschicht Nokia somit abzielt: Auf fotowütige „mobile“ Zeitgenossen, die eben auch mal die Freundin anrufen.

Dem Lumia 1020 wird derweil attestiert, es sei das derzeit beeindruckendste „Cameraphone“. Gut möglich also, dass wir neben Smartphones und Phablets alsbald auch regelmäßig über Cameraphones werden zu berichten wissen.

Ob sich die Testeuphorie auch in den Verkaufszahlen widerspiegelt, werden die nächsten Monate zeigen.

Weitere Informationen zum Release des Nokia Lumia 1020

Das Nokia Lumia 1020 ist seit dieser Woche auch in Deutschland erhältlich, nach dem es zunächst etwa in den Staaten auf den Markt kam. Das Besondere am Lumia 1020: Eien 41 Megapixel-Kamera. Das sitzt. Lutz Herkner von mobiwatch hat die 41 Megapixel-Kamera ausführlich getestet und findet in einem anschaulichen Video durchaus lobende Worte für die Kamera des Lumia 1020.

Jedoch ersetzt die Kamera des neuen Lumia-Flaggschiffes kein optisches Zoomen – und ein Bildrauschen und Schärfeverlust sind auch mit jenem mobilen Begleiter sichtbar.

Zudem kritisiert Herkner die „rotstichigen“ Bilder: Kritik auf hohem Niveau, da etwa der Xenon-Blitz des Lumia 1020 dem LED-Blitz des Galaxy S4 (abgesehen der Reichweite des Blitzes) durchaus die Grenzen aufzeigt, wie im Video deutlich zu erkennen ist.

Einen direkten Vergleich mit dem iPhone 5S wurde bis dato nicht vorgenommen. Von einer Überlegenheit des Lumia 1020 gegenüber dem neuen iPhone von Apple kann also noch nicht gesprochen werden. Auch Apple hat an seiner Kamera einige Feinjustierungen im Vergleich zum iPhone 5 vorgenommen…

Nokia kommt somit dieser Tage nicht aus den Schlagzeilen – und das ist keine schlechte „Nachricht“: Die Finnen haben ihre Mobilfunkbranche an Microsoft verkauft, ab 2014 lautet die Firmenbegrüßung also: Wie gates?

Und: Zuletzt hieß es, die Marktanteile von Windows Phone steigen. Gemächlich, aber immerhin. Einen großen Anteil an dieser Entwicklung hat die Lumia-Reihe. Ob das Nokia Lumia 1020 mit seinen 41 Megapixeln punkten kann und die Verkaufszahlen den Finnen allen Grund zur Freude geben, bleibt abzuwarten. Mit dem Nokia Lumia 1520 soll in Kürze zudem ein Phablet folgen.

So teilten die „Leak-Twitterer“ @evleaks via des Kurznachrichtendienstes mit, dass das Nokia Lumia 1520 am 26. September vorgestellt werden soll. Offiziell wurden noch keine Einladungen an die Presse verschickt, aber sollte sich der Termin bewahrheiten, dürften in den kommenden Tagen ein paar Briefe in Redaktionsbriefkästen eingeworfen werden.

Das Nokia Lumia 1520, das wochenlang auch als „Bandit“ gehandelt wurde, soll mit einer 6 Zoll Display-Diagonalen auf den Markt kommen, und somit zurecht den Stempel „Phablet“ erhalten. Zum Vergleich: Das Samsung Galaxy Note 3 erscheint Ende September mit einem 5,7 Zoll Display. Also in etwa eine Kragenweite. Die Kamera des Lumia 1520 ist nicht mit der des Nokia Lumia 1020 zu vergleichen – doch gewiss wird auch eine andere Zielgruppe angesprochen: Und so könnte das Lumia 1520 mit einer 13 Megapixel Kamera des Weges kommen, inklusive der von vielen Testern gelobten PureView-Technologie. Auf dem Lumia 1520 wird, so steht es zu vermuten, Windows Phone 8 den Ton angeben und vier Kerne die machen die Musik.

Zum Vergleich: Während das Lumia 1520 auf ein 6 Zoll Display zu setzen scheint, fällt die Touchscreen-Diagonale des „Kamera“-Lumia 1020 mit 4,5 Zoll Display eine ganze Ecke kleiner aus. Für das Lumia 1020 liegt die Preisempfehlung des Herstellers für die 32 GB Variante bei knackigen 699 Euro. Auf das Lumia Phablet 1520 wird demnach gewartet. Doch das Lumia 1020 kann bereits genau unter die Lupe genommen werden.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+




Kommentar hinterlassen zu "Nokia Lumia 1020: Das Cameraphone überzeugt viele Tester"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*