Kann das Nokia Lumia 900 vollends überzeugen?

nokia-store-helsinki-lumia-900-schaufenster-andres-lehmannZeigt sich das neue Microsoft Surface Phone bald in den Stores? | © Andres Lehmann / ukonio.de

Nokia will es noch einmal wissen: Schon das Lumia 800 ließ im letzten Jahr aufhorchen. Doch mit dem jüngst auch in Deutschland veröffentlichten Lumia 900 will der finnische Handy-„Gigant“ anknüpfen an jene Zeiten, als fast jeder ein Nokia-Handy besaß. Oder eines von Siemens – mittlerweile raus aus der Nummer.

Doch egal ob Klapp-Handy oder Schiebe-Handy: Immer war Nokia mit dabei. Den Trend „Smartphone“ hat der Hersteller jedoch gelinde gesagt „verschlafen“.

✎ Kann Microsoft mit Windows 8 Apple und Android Paroli bieten?

Erst die Kooperation mit Microsoft schien wachzurütteln: Mit dem Betriebssystem Windows Phone 7, das zwar noch keine großen Marktanteile hat, jedoch gut besprochen wird, soll die Zukunft wieder goldig werden. Und tatsächlich: Es gibt erste Anzeichen für eine Erholung.


Verkaufsrenner in den Staaten

In den USA verkauft sich das Lumia 900 mit seinem AMOLED-Display und 4,3 Zoll gut. Auch die 8 Megapixel-Kamera ist Standard, als kleines Bonbon mit Zeiss-Objektiv.

Doch nun leisteten sich Nokia und Micrsosoft einen Patzer: Die nächste Version des Betriebssystems, Windows Phone 8, soll nicht für aktuelle Modelle erscheinen. Käufer sind irritiert: Das Lumia 900 als Flaggschiff gerade erst erstanden – und schon auf dem Abstellgleis?


✎ Nokia Lumia 900 ohne Windows Phone 8 Update zum Spottpreis?

Schnell wurde erklärt, dass die Benutzeroberfläche freilich auch noch bei der aktuellen Phone-Version überarbeitet werden soll. Und der Funktionsumfang wächst natürlich auch an. Doch manch User zählt hier womöglich eins und eins zusammen.

Gute Testergebnisse

In diversen Tests schneidet das Lumia 900 derweil gut ab. Die ukonio.de-Redaktion verglich das Lumia 800 mit dem 900er – und hat den dabei den Eindruck gewonnen, dass der Vorgänger etwas wertiger erscheint. Der Touchscreen etwa ist schöner „eingelassen“ in die Front.

Windows Phone jedoch geht auf beiden Modellen flott von der Hand und an der Darstellung gibt es nichts auszusetzen. Wenn sich in Sachen Apps noch etwas tut – also das Angebot weiter steigt, ist es durchaus denkbar, dass sich Windows Phone rantastet an iOS von Apple und Android von Google.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+

Doch auch HTC und andere Anbieter wollen künftig verstärkt auf Windows Phone setzen. Ein „Alleinstellungsmerkmal“ hat Nokia derweil nicht gepachtet.

Der Autor dieser Zeilen war vor zwar Wochen zu Gast in der finnischen Hauptstadt und kann bestätigen: Dort ist das Lumia allgegenwärtig. Nur ein Smartphone sieht man auch bei unseren skandinavischen Freunden noch öfter: Das iPhone 4S von Apple.

1 Kommentar zu "Kann das Nokia Lumia 900 vollends überzeugen?"

  1. Wenn es so wäre:
    Auf Grund welcher Tatsache stellt sich NOKIA vor, an einem iPhone von den Verkaufszahlen her, vorbei ziehen zu können oder vielleicht auch nur in deren Nähe zu gelangen?

    Weil das Lumina 900 besser aussieht? (reine Geschmackssache)
    – weil es einfacher zu bedienen ist?
    – weil es zu jeder Lebenssituation eine App bietet?
    – weil es einen besseren Musik-/Video-/Book-Store besitzt?
    – weil es schneller ist?
    – weil es eine viel bessere Kamera hat?
    – weil es besser integriert in eine Rechnerplattform ist? (Kontaktverwaltung, Fotos usw…)
    – weil es etwas bietet, dass kein anderes Smartphone bietet?

    Alles nicht???? Autsch!!!! 😉

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*