Windows Phone

Nokia Lumia 900 Verkaufsschlager – in Finnland

Nokia und Microsoft nehmen so langsam Fahrt auf – zumindest in Finnland. Dort verkauft sich etwa das Nokia Lumia 900 mit Microsoft Windows Phone sehr gut.
Nokia Store in Helsinki | © Andres Lehmann
Nokia und Microsoft nehmen so langsam Fahrt auf – zumindest in Finnland. Dort verkauft sich etwa das Nokia Lumia 900 mit Microsoft Windows Phone sehr gut.

Wer, wie der Autor dieser Zeilen, im Juni einige Tage in Finnland verweilen durfte, der kann all das bestätigen, was der finnische Mobilfunkanbieter Elisa zu Protokoll gegeben hat: In den Top 10 befinden sich gleich vier Nokia Lumia Devices, darunter natürlich das Nokia Lumia 800 und das brandneue Lumia 900. Auch das „kleine“ Lumia 610 erfreut sich großer Beliebtheit.

✎ HTC One X „schlägt“ laut Tests Samsung Galaxy S3

Im Zeitraum Juni 2012 betrug der Anteil von allen Smartphones mit Microsoft Windows Phone 7.5 satte 33 Prozent. Das ist genau die Marke, die auch Googles Betriebssystem Android erreicht. Apples iPhone muss sich mit 15 Prozent geschlagen geben. Den Frontplatz belegte jedoch auch in Finnland das Samsung Galaxy S3.


Marktführer im eigenen Land

Nun ist das natürlich immer so eine Sache mit Lokalpatriotismus. In Schweden kaufen die Menschen bei H&M und Ikea ein, in Finnland werden eben Smartphones von Nokia gekauft. So möchte man glauben.

Doch so skeptisch man begründeterweise dem IT-Giganten aus Finnland (wir erinneren uns: Werksschließung in Bochum, nachdem alle Subventionen eingesackt wurden) auch gegenüberstehen mag, in den Schmalspurstraßenbahnen in Helsinki ist das Lumia ein Lichtblick in den verschiedensten Farben.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+

In Hamburg nutzen in den U-Bahnen die meisten Leute gefühlt noch immer das iPhone. Ob sich daran einmal etwas ändern wird?

Tags: