Wetter an Pfingsten: In Travemünde erst sonnig – dann gewittrig

luebeck-travemuende-pfingsten-gewitter-2014-andres-lehmannAndres Lehmann

Von der „Sahara-Hitze“ ist direkt an der Ostsee nicht so viel zu spüren, doch sonnig warm war es auch direkt an der Küste. Der Nordwind jedoch kämpfte ein wenig gegen die Schwüle an, die weite Teile des Landes an Pfingsten fest im Griff hat.

Am Pfingstsonntag waren die Strandkörbe so denn restlos ausgebucht – und viele Touristen und Einheimische wagten den Sprung in die zugegebenermaßen „frische“ Ostsee.

In den Nachmittagsstunden dann jedoch hieß es, in Windeseile seine sieben Sachen zusammenzupacken: Eine Gewitterfront näherte sich der Küste – eine schwarze Wand zog heran.

Doch auch wenn so manch Sonnenanbeter eher unfreiwillig eine kühle Dusche von oben erhalten hat, dürfte die Stimmung nicht so recht getrübt sein. Denn: Am Pfingstmontag wird einmal mehr mit viel Sonnenschein gerechnet – auch in Lübeck-Travemünde an der Ostsee.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+


Kommentar hinterlassen zu "Wetter an Pfingsten: In Travemünde erst sonnig – dann gewittrig"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*