Gerüchte um Beatles-Comeback

ringo-starr-barbara-peace-auge-hamburg-andres-lehmannAndres Lehmann

Hamburg. Insgeheim haben sicherlich einige Beatles-Fans vor der Freilichtbühne gehofft, dass Paul McCartney am Geburtstag von Ringo Starr in Hamburg (!) vorbeischaut. Doch daraus wurde leider nichts. Ringo rockte mit seiner All Starr Band munter drauf los – ein toller Abend.

Bildergalerie: Ringo Starr in Hamburg

Vergessen hat Paul den Ehrentag von Ringo aber nicht – auf seiner Website veröffentlichte er mit seiner Band (es steht mal wieder eine Stadiontournee durch die USA an) einen Video-Geburtstagsgruß für seinen Freund „Richard“.

Beatles olympisch?

Doch was dem Hamburger Publikum noch verwehrt blieb, scheint sich jetzt für die Olympischen Sommerspiele in London zu konkretisieren: Die zwei verbliebenen Beatles wollen gemeinsam mit weiteren Musiker-Legenden auf der Bühne stehen. Im Guardian heizt McCartney die Gerüchteküche mit zweideutigen Aussagen sogar noch weiter an.

Wer Ringo Starr im Stadtpark oder Paul McCartney im Dezember 2009 in der o2 World in Hamburg erlebt hat, hegt keine Zweifel: Das wäre ein Gig der Extraklasse.

Und sollten die beiden beim Londoner Konzert auf den Geschmack kommen – Beatles sind in Hamburg immer mehr als willkommen.

Wobei die Imtech Arena dem Kaiserkeller sicherlich vorgezogen werden müsste.

Kommentar hinterlassen zu "Gerüchte um Beatles-Comeback"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*