Pelzig hält sich auf dem Talk-Thron

pelzig-haelt-sich-zdfZDF/Tobias Hase

Nicht nur „Frauinnen“ hatten ihre helle Freude an der neuerlichen Ausgabe von „Pelzig hält sich“ im ZDF. Pelzig, der in der besten Late-Night-Sendung im deutschen Fernsehen unter anderem die demokratisch gewählten weiblichen Staatschefs an der Clip-Chart vorstellte, nahm sich in seiner Sendung des Themas Gleichstellung an.

Die dänische Ministerpräsidentin Helle Thorning-Schmidt hat es dem Mützenmann gar angetan: Frühlingsgefühlte in „ihrem ZDF“. Bei Angela Merkel blätterte er rasch weiter. Insgesamt sind unter zehn Prozent der weltweiten Staatschefs weiblich. Geht da noch was?

Neben seinen bissigen und pointierten „Stand-Ups“ lud sich der Kabarettist aus Franken wie immer drei Gäste ins Studio.

Eine Bowle wie Essig

David McAllister lieferte sich einen kurzweiligen Schlagabtausch mit Pelzig. Die „grüne“ Bowle schmecke wie Essig, meinte der Landeschef Niedersachsens mit verzogener Miene. „Das wäre ja eine Verbesserung“, konterte Pelzig.

„Mr. Tagesschau“ Jan Hofer trat für die ARD an und musste sich anhören, warum das ZDF die Nase vorne hat. Doch Pelzig zeigte sich spendabel, und schenkte dem Oldtimer-Fan eine passende Tür für seinen Mercedes. „Die ist viel wert“, sagte Hofer erfreut. Doch Pelzig freut sich über den neuen Platz in seiner Garage.

Und selbst mit der „Hellseherin“ Kim-Anne Jannes, die behauptet, Kontakt mit Verstorbenen aufnehmen zu können, flachte die Sendung nicht ab, denn Pelzig entzauberte die Wahrsagerin vor laufender Kamera, ohne sie dabei komplett vorzuführen.

„Flossen hoch“, wem das Gespräch gefallen habe, frage Pelzig am Ende. Fast alle im Münchner Studio hoben die Arme.

Zurecht.

Kommentar hinterlassen zu "Pelzig hält sich auf dem Talk-Thron"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*