Fahrbahn-Sperrung für Radfahrer?

fahrrad-rad-reifen-hamburg-andres-lehmannAndres Lehmann

Hamburg. Es ist ja immer das gleiche Spiel: Ist eine Partei an der Macht, sprudeln die Ideen eher dezent. Und in der Opposition? Da fliegen einem die Eingebungen nur so zu. Mag sein, dass die Zeit für Überlegungen einfach da ist.

Jedenfalls haben die Hamburg Grünen eine neue Idee: An Wochenenden soll eine Fahrbahn an der schönen Alster für Autos schlichtweg gesperrt werden. Um Platz zu schaffen für Radfahrer und Skater.

Dem Kind hat die GAL bereits ein Motto verpasst: „Vorfahrt für Freizeit“.

Hütchenspiele

Im Prinzip sei das alles ganz einfach: Von Freitag bis Sonntag würde eine Fahrbahn mit schicken rot-weißen Hütchen abgetrennt. Und das im Zeitraum von Juni bis September.

Die Bezirksämter müssten die Straßensperrungen prüfen. Der ADAC kann sich das alles ebenfalls gut vorstellen. Die SPD zeigt sich etwas irritiert.

Also: Mit dem Rad auf einer Extraspur einmal um die Alster, über die Kennedybrücke, vorbei am US-Konsulat und an den Bootsanlegern?

An sich eine schöne Idee. Doch etwas großspurig kommt das Ansinnen doch daher.

Könnten sich die Grünen nicht auch mal für einen besseren Sommer 2012 einsetzen?

Kommentar hinterlassen zu "Fahrbahn-Sperrung für Radfahrer?"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*