Ringo Starr hat alte Beatles Fotos verlegt

ringo-starr-peace-hamburg-andres-lehmannAndres Lehmann

Ringo Starr ist eine Legende. Im letzten Jahr feierte er in Hamburg seinen 71. Geburtstag. Vor dem Hard Rock Cafe an den Landungsbrücken forderte er „Peace & Love“ ein. Und abends gastierte er auf der Freilichtbühne im Hamburger Stadtpark.

Doch nun sorgt der Drummer für neue Schlagzeilen, denn er bekennt im Rolling Stone: „Ich habe meine Beatles Fotos verlegt!“

☼ Bilder Ringo Starr: Wiedersehen mit einem Ex-Beatle in Hamburg

Starr hat in sechziger Jahren leidenschaftlich gerne fotografiert. So ist er auch auf etlichen Bildern zu sehen, auf denen er selbst den Auslöser drückt und George Harrison, Paul McCartney oder John Lennon ablichtet.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+

Egal ob bei den Dreharbeiten zu „Help!“ oder beim kultigen Auftritt in der „Ed Sullivan Show“: Die Kamera war stets im Gepäck.


Verschollene Bilder

Kaum vorstellbar, was die Bilder heutzutage wert wären. Wenn doch Ringo nur wüsste, wo sie abgeblieben sind! Mehrere Umzüge habe es seit jener Zeit gegeben, und nun seien die Fotos schlicht verschollen.

Doch es gibt Hoffnung: Im Jahre 2004 habe der Ex-Beatle etwa eine Schachtel mit alten Postkarten gefunden, die ebenfalls aus der Beatles-Ära stammen.

Gut möglich also, dass er eines Tages über einen Schuhkarton mit jenen Fotos aus den legendären „Beat“-Zeiten findet. Womöglich sind auch einige Schnappschüsse dabei, die entlang der Großen Freiheit auf dem Hamburger Kiez entstanden sind.

Doch eines bleibt festzuhalten: Auch mit seinen 71. Jahren ist Ringo Starr noch immer voll im „Bilde“. Samt neuer Platte „Ringo 2012“ im Gepäck wird er erneut mit seiner „All Starr Band“ auf Tour gehen.

Womöglich ist dann auch wieder eine Kamera mit im Koffer.

Kommentar hinterlassen zu "Ringo Starr hat alte Beatles Fotos verlegt"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*