In England googelt es seit heute

samsung-galaxy-nexus-display-andres-lehmannAndres Lehmann

Na, das sieht ja fast aus wie vor einem Apple Store: In Großbritannien ist das Samsung Galaxy Nexus seit heute auf dem Markt und vor privilegierten Shops bildeten sich Schlangen.

Die Gemeinschaftsproduktion von Google und Samsung wurde vorab ob seines 4,65 Zoll großen AMOLED-Displays und vieler innovativer technischer Spezifikationen als „heiß begehrt“ eingestuft – insofern sind die Schlangen, die sich vor den Shops von Phones4U auf der Insel bildeten, nicht verwunderlich.

Damen der Promotion-Abteilung von Samsung und Google verteilten für die Wartenden leckere Teilchen – mancher hätte sich womöglich mehr über ein „Ice Cream Sandwich“ gefreut.

Und der Release in Deutschland?

Widersprüchliche Angaben Betreff des Europa-Release gab es in den letzten Tagen zuhauf, das Rätsel jedoch ist nun gelöst: Zwar hat Amazon UK das Samsung Galaxy Nexus erst ab Anfang Dezember im Programm, das liegt aber an Exklusivrechten von Mitbewerbern.

In Deutschland sieht das indes anders aus: Samsung bestätigte, dass das neue Smartphone auf breiter Front erstanden werden kann – egal ob in Online-Shops oder „Real-Life“-Shops. Jedoch erst ab Anfang Dezember. Ursprünglich wurde der 17.11. auch für den deutschen Markt vorgesehen.

Wer auch immer Freunde in Großbritannien hat UND auf das Samsung Galaxy Nexus hierzulande sehnsüchtig wartet, sollte vielleicht zwei Wochen lang offline gehen.

Kommentar hinterlassen zu "In England googelt es seit heute"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*