Samsung Galaxy Note 2 Release: Beweist Foto größere Front?

samsung-galaxy-note-2-nowhereelseNowhereelse.fr

Im Android-Lager gibt es aktuell wohl kein Device, wo so sehr „herbeigesehnt“ wird wie das Samsung Galaxy Note 2. Schuld daran ist der Vorgänger: Das Galaxy Note wurde auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin im vergangenen Jahr vorgestellt und konnte dank der einfachen Bedienbarkeit mit einem Stift und natürlich durch das 5,3-Zoll-Display nahezu vollends überzeugen. Die Verkaufszahlen sprechen für sich – und so hat sich neben dem Samsung Galaxy S2 beziehungsweise dem Nachfolger S3 ein weiteres „Flaggschiff“ beim südkoreanischen IT-Giganten etabliert.

✎ Samsung Galaxy S2, S3 und Note 1 & 2: Android 4.1 naht

Erneut auf der IFA Ende des Monats soll – so wird kolportiert (und eine Samsung-Einladung zu einem IFA-Event spricht eindeutig dafür) – das Samsung Galaxy Note 2 präsentiert werden. Einige Informationen bezüglich des Smartphones oder Mini-Tablets (wie man möchte) sind bereits an die Öffentlichkeit gelangt, ob sie nun stimmen oder nicht, darüber muss ein jeder User selbst urteilen. Doch gerade jener „Fakt“, dass das Display anwachsen könnte – und zwar auf 5,5 Zoll – scheint doch ein aktuelles Bild belegbar.


Die Kollegen des französischen IT-Blogs Nowhereelse sind irgendwie über die Front des Note 2 gestolpert – womöglich ist dieser Bauteil vom Laster gefallen. Die Franzosen, die sich derweil mit recht „seriösen“ News einen Namen gemacht haben, legten spontan das Lineal an. Zu sehen ist, dass die Fron quer gemessen wohl in etwa 14 Zentimeter groß sein könnte. Und just diese Ausmaße würden jene These unterstützen, wonach das Display 5,5 Zoll groß sein könnte. Abgesehen des Touchscreens lässt sich noch „ablesen“; dass die Kamera auf der Front an Ort und Stelle bleibt – also analog des Vorgängers. Der Erfolg spricht für sich – warum also alles über den Haufen werfen?

✎ iPhone 5 Release und offene Fragen: Quadcore-Prozessor?

Insgesamt mutet die Front ein wenig wie einige Modelle der Sony Xperia-Reihe an – will heißen, etwas klobiger als beim Vorgänger wäre die Vorderseite des Note II schon. Doch anlog des iPhone 5 – auch hier tauchen immer wieder neue Bilder auf – ist ein solcher Screenshot gewiss mit Vorsicht zu genießen.

Von Beginn an „Jelly Bean“?

Viele Fragen scheinen aktuell noch nicht geklärt: Setzt das Samsung Galaxy Note 2 von Beginn an auf Android 4.1 („Jelly Bean“)? Oder kommt zunächst die Version 4.0 („Ice Cream Sandwich“) des Google-Betriebssystems zum Einsatz?

Sehr wahrscheinlich ist, dass ein microSD-Slot „an Bord“ ist. Und auch ansonsten könnten sich die technischen Spezifikationen an das Samsung Galaxy S3 anlehnen, will heißen, ein Quadcore-Prozessor wäre möglich. Vier Kerne und ein Stift = Galaxy Note 2?


Auf der IFA wird aller Wahrscheinlichkeit nach (die natürlich auch schnell verpuffen kann) der Vorhang fallen. Dann wissen wir, ob das Display des Samsung Galaxy Note 2 tatsächlich 5,5 Zoll groß sein wird und die Front etwas „eckiger“ als beim Vorgänger des Weges kommt.

Weitere Überraschungen nicht ausgeschlossen. Einmal mehr heißt es: Ausharren.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+

Kommentar hinterlassen zu "Samsung Galaxy Note 2 Release: Beweist Foto größere Front?"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*