Samsung Galaxy Note 2 in den Startlöchern?

galaxy-note-samsungSamsung

Wer hätte das gedacht: Nachdem das Samsung Galaxy Note der „Überraschungshit“ im Smartphone-Sektor des vergangenen Jahres war, wird über den Nachfolger ähnlich „wüst“ spekuliert wie zuvor beim „Flaggschiff“ des südkoreanischen IT-Giganten, das Galaxy S3.

Doch nach und nach sickern immer weitere „Fakten“ durch, die sich ob ihrer Hartnäckigkeit womöglich tatsächlich als „Fakt“ herausstellen könnten: So soll das Samsung Galaxy Note 2 mit 1,6 GHz getaktet sein. An Bord wird womöglich ein Quadcore-Prozessor für Feuer sorgen. Mit vier Kernen würde das „Note 2“ dem „S3“ somit nicht nachstehen.

✎ Samsung Galaxy S3 & S2 – Android 4.1 „Jelly Bean“ naht

Das Display könnte laut kolportierter Meldungen mit 1.280 x 720 Pixeln des Weges kommen. Zudem soll es auf 5,5 Zoll „anwachsen“ (die erste Auflage hat ein Touchscreen mit 5,3 Zoll) und würde dem Begriff „Mini-Tablet“ alle Ehre machen. Da es sich auch beim Nachfolger aufgrund der Größe weder um ein Smartphone noch um ein Tablet handelt, schlug ukonio.de bereits vor, den Begriff des „Smartlet“ einzufügen. Branchen-Experten mögen sich hier ihre Gedanken machen.


Ice Cream Sandwich oder Jelly Bean?

Ob nun das Google Betriebssystem Android 4.0 („Ice Cream Sandwich“) oder von Beginn an Android 4.1 („Jelly Bean“), das erst kürzlich auf dem Samsung Galaxy Nexus und Nexus S ausgerollt wurde, installiert ist, bleibt abzuwarten.

✎ Ist das Samsung Galaxy S3 „zerbrechlich“?

Derweil ist ein Bild „geleakt“, das die technischen Spezifikationen des zweiten Note beinhalten soll. Stimmen die Angaben, hätte das „Note II“ die Bezeichnung GT-N7100. Im Vergleich dazu hatte das „Note“ die Bezeichnung GT-N7000. Gut, das ist jetzt eher semi-spektakulär. Es wurde eben bei der Bezeichnung ein „Hunderter“ oben draufgepackt.

Es steht zu vermuten, dass das Note erneut mit Stift bedient werden kann. Gerade bei Grafikern und bei Spiele-Freunden war und ist die erste Auflage beliebt.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+

Ob das Note 2 auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin vorgestellt wird – auch darüber kann nur gemutmaßt werden. Doch wer sich den „Rummel“ anschaut, der schon jetzt vorherrscht, der kann der Bundeshauptstadt nur wünschen, dass Samsung die Katze in Berlin auf der IFA Ende August aus dem Sack lässt.

Und der Release könnte schließlich im September oder Oktober über die Bühne gehen.

Kommentar hinterlassen zu "Samsung Galaxy Note 2 in den Startlöchern?"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*