Samsung Galaxy Note 4: Release mit einer „erzwungenen“ Überraschung?

samsung-galaxy-note-4-gsmarenavia GSMArena

Anfang September dürfte Samsung auf der IFA in Berlin das Galaxy Note 4 vorstellen. Schon die Vorgänger, sprich das Galaxy Note 3, Note 2 und die erste Auflage des Phablets, wurden in der Bundeshauptstadt aus dem Hut gezaubert.

Doch während sich die Spekulationen in den letzten Monaten fast überschlagen haben, ist es in den letzten zwei Wochen ruhiger geworden. Womöglich, weil alle Fakten aus dem Sack sind?

Nun, ein paar neue Hinweise gibt es dann doch – und zwar in Bezug auf die Kamera: Wie die Kollegen von trustedreviews.com berichten, könnte das Samsung Galaxy Note 4 mit einer 16 Megapixel-Kamera des Weges kommen. Im Vergleich hierzu setzt das Galaxy Note 3 „nur“ auf 13 Megapixel.


Schon die Kamera des Note 3 konnte viele Tester überzeugen – da die Konkurrenz nicht schläft, dürfte der IT-Gigant aus Südkorea seine Hausaufgaben hier gewiss gemacht haben.

Interessant wird es in Bezug auf die Front-Kamera: Da die halbe Welt im Selfie-Wahn scheint – im Met in New York City hat der Autor dieser Zeilen erst kürzlich beobachtet, wie sich zwei Asiatinnen wirklich vor jedem Bild „abgelichtet“ haben – wird jene Kamera bei den mobilen Begleitern immer wichtiger. Und so scheint Samsung der Front-Kamera immerhin 3,7 Megapixel zu spendieren.

Die Display-Diagonale des Galaxy Note 4 soll derweil 5,7 Zoll betragen. Eine Überraschung könnte es dann aber doch geben – zumindest im Vergleich zum Samsung Galaxy S5. Denn analog des LG G3 scheint tatsächlich eine QHD-Auflösung gesetzt. hier dürfte Samsung hier in Zugzwang sein, denn im südkoreanischen Duell möchte sich Samsung gewiss nicht von LG Electronics abhängen lassen. Die Rede ist so denn von 2.560 x 1.440 Pixeln – das wäre dann ansehendlich.

Das Samsung Galaxy Note 4 folgt auf das Note 3. Die Phablet-Reihe erfreut sich großer Beliebheit. Alle bisherigen „Notes“ wurden auf der IFA in Berlin präsentiert.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+


Kommentar hinterlassen zu "Samsung Galaxy Note 4: Release mit einer „erzwungenen“ Überraschung?"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*