Samsung Galaxy Note 5 und iPhone 6S Plus: Umsatz-Retter und Verwalter?

samsung-galaxy-note-4-frontSamsung

Das Samsung Galaxy Note 5 und das iPhone 6S sowie ein iPhone 6S Plus kündigen sich für den Herbst an. Es handelt sich somit um die mit „Spannung“ erwarteten Neuheiten.

Doch: So richtig viel scheint nicht zu ändern, zumindest beim iPhone 6S und iPhone 6S Plus. 9To5mac.com hat dank eines ominösen Insiders Bilder zugesteckt bekommen, die das iPhone 6S zeigen. Und im Vergleich zum iPhone 6 gibt es wohl nur dezente Änderungen. Oder besser gesagt: Ganz dezente. Zwar hat sich im Innenleben die Anordnung ein wenig verändert, doch unter dem Strich dürfte Apple seiner „S“-Variante einmal mehr die neueste Technik spendieren, ansonsten aber beim Vertrauten bleiben.

Samsung hingegen ist offenbar in Zugzwang: Wie BusinessKorea erfahren haben möchte, wird das Galaxy S6 zwar gut verkauft. Aber offenbar nicht so gut, wie erwartet. Diese Meldung kennen wir schon: Beim Galaxy S5 war es ähnlich – und die Hoffnungen ruhten im letzten Jahr auf dem Galaxy Note 4.

In 2015 soll es nun also das Samsung Galaxy Note 5 richten. Ob man von „aus der Patsche helfen“ schreiben kann, wissen wir nicht. Aber schlecht geht es dem IT-Giganten aus Südkorea bestimmt nicht.

Doch wenn der Gewinn, wie berichtet, unter dem des Vorjahresprofits im selben Zeitraum liegt, laufen Analysten natürlich gerne schon einmal vor Aufregung drei Mal im Kreis.


Womöglich spielt hier auch mit rein, dass noch immer nicht klar ist, ob Samsung womöglich doch – analog Apple mit seinem iPhone 6S und iPhone 6S Plus – zwei neue Flaggschiffe auf den Markt bringt. Ein Samsung Galaxy S6 Edge Plus ist noch immer im Gespräch – und könnte womöglich die Verkäufe der „Galaxy S6“-Linie ankurbeln. Ob ein solches Gerät parallel zum Galaxy Note 5 auf der IFA in Berlin vorgestellt würde, bleibt abzuwarten.

Apple hingegen kann sich das alles aktuell aus einer Position der Stärke anschauen: Das iPhone 6 und das erste „i“-Phablet waren ein voller Erfolg. Und das iPhone 6S und iPhone 6S Plus müssen nun „nur“ die Verkäufe hochhalten, bis das iPhone 7 in 2016 folgt – so denn man den „Spekulationen“ glauben schenken mag.

So oder so: All die neuen mobilen Begleiter, die im Herbst auf den Markt kommen, lohnen gewiss einen genauen Blick.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+, um über neue Smartphones auf dem Laufenden zu bleiben.

Kommentar hinterlassen zu "Samsung Galaxy Note 5 und iPhone 6S Plus: Umsatz-Retter und Verwalter?"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*