Samsung Galaxy S3: Verwirrung um Android 4.3 – Samsung rollt Android 4.1 aus

samsung-galaxy-s3-displaySamsung

Nun ist die Verwirrung perfekt: Am gestrigen Tage vermeldete das in der Regel gut informierte IT-Portal SamMobile, dass Samsung den Rollout von Android 4.3 Jelly Bean für das Samsung Galaxy S3 in Großbritannien erneut gestartet habe. Es soll sich dabei um das ersehnte Bug-Fix-Update handeln, dass – so zumindest die Hoffnung – alle Probleme vom Tisch wischt.

SamMobile vermeldete zudem, dass der Rollout zeitnah in ganz Europa starten soll, da Samsung – frei übersetzt – keine Zeit mehr zu verlieren habe.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+, um bezüglich Android 4.3 für das Galaxy S3 und Note 2 auf dem Laufenden zu bleiben.

Das wollen wir alles nicht anzweifeln, doch laut Samsung Update Live wird „kurioserweise“ seit wenigen Stunden weltweit Android 4.1.2 Jelly Bean auf dem Galaxy S3 ausgerollt. Dabei handelt es sich jedoch nicht um eine Version samt brandneuem Build Date. Denn: Unsere erste Annahme war, dass Samsung womöglich jene – seit über einem Jahr „aktuelle“ Firmware auf dem Galaxy S3 – angepasst hat und im Zuge eines kleinen Updates die Smartwatch Galaxy Gear „vernetzt“ hat. Eine andere Vermutung: Nutzer, die bereits die fehlerhafte Firmware Android 4.3 installiert haben, können womöglich „downgraden“. Wobei dies technisch eine zwiespältige Geschichte ist, denn vermutlich würde angegeben, dass bereits die aktuelle Version auf dem Galaxy S3 aufgespielt ist.


Warum also rollt Samsung aktuell massiv Jelly Bean in der Version 4.1.2 aus? Nun, die Antwort wird nur der südkoreanische IT-Gigant kennen. Hoffnungen, nach denen Android 4.3 zumindest noch diese Woche für das Samsung Galaxy S3 – und womöglich auch Galaxy Note 2 – ausgerollt wird, scheinen sich zumindest so langsam aber sicher zu zerschlagen.

SamMobile jedenfalls hat die neue Version bereits testen können und scheint mit der Performance zufrieden. Die Probleme, die das erste Build Date bereitet hat, scheinen tatsächlich verflogen: Der Homescreen hatte sich regelmäßig aufgehangen, Apps starteten sehr lange, der Akku entlud sehr schnell und das ganze System im Allgemeinen war sehr behäbig. Nun, da Samsung ganz offensichtlich an etlichen Schrauben gedreht hat, scheint Android 4.3 samt der UI TouchWiz stabil zu laufen.

update-samsung-galaxy-s3-android-4-3-zusendung

Zusendung per E-Mail

Auch die Galaxy Gear ist unter diesem Update tatsächlich „angedockt“ an das Samsung Galaxy S3. Nur: Das Sicherheitspaket Knox fehlt noch immer – hier gab es aber auch schon zuvor Spekulationen, nach denen Samsung Knox im Zuge eines späteren Updates für das Samsung Galaxy S3 und Galaxy Note 2 nachreicht, zumindest für einige Varianten. In Europa etwa wird vornehmlich die internationale Version des Galaxy S3 verkauft. In Amerika jedoch gibt es eine „eigene“ Version, mit mehr Arbeitsspeicher, aber statt eines Quadcore-Prozessors ist „nur“ Dualcore-Prozessor verbaut.

Ob der Startschuss von Android 4.3 in Kürze auch für das Samsung Galaxy Note 2 erfolgt, darüber kann immer noch nur spekuliert werden, SamMobile jedenfalls schwieg sich im gestrigen Artikel über jenes Device aus.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+


5 Kommentare zu "Samsung Galaxy S3: Verwirrung um Android 4.3 – Samsung rollt Android 4.1 aus"

  1. Jetzt aktuallisieren Sie also 4.1, damit die blöde Uhr vor Weihnachten auch von s3 usern gekauft werden kann. Um ein vernünftiges 4.3 zu veroeffentlich sind sie zu b***. […]

  2. Hä…ja spinnen die denn jetzt komplett bei Samsung.
    Ich hab hier seit Wochen ein komplett fehlerhaftes S3 (Swisscom) mit Android 4.3 und will das Gerät endlich wieder Benutzen.

  3. Aber für das S4 wird weiterhin 4.3 ausgerollt !! Na ja Ich denke das wars für Samsung !! Kunden Ade

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*