Samsung Galaxy S2: Android 4.1.2 Jelly Bean doch nicht vor März?

samsung-galaxy-s2Samsung

Das Verwirrspiel rund um das Android 4.1.2 Jelly Bean Update nimmt schon fast groteske Züge an: In der vergangenen Woche kreiste einmal mehr das „Gerücht“ durch das Netz (unterfüttert von einigen IT-Seiten, die die These stützten), dass das Android 4.1.2 Update fürs Galaxy S2 endlich auch hierzulande ausgerollt wurde.

In den Tagen drauf stapelten sich bei ukonio.de die Kommentare der User: Egal ob auf unserer Google+ Seite oder in diversen Kommentaren direkt bezugnehmend auf den Artikel wurde beteuert: Nein, das Update fürs Samsung Galaxy S2 lässt noch immer auf sich warten.


Weder via PC-Software Kies noch OTA („Over the air“) lässt sich das ersehnte Android-Update in Deutschland beziehen – Stand Sonntagabend. Eine Ausnahme stellen noch immer jene Geräte dar, die etwa aus Spanien importiert wurden. Denn: In anderen europäischen Ländern hat Samsung das Update bereits zur Verfügung gestellt. Doch wann das Update in Deutschland ausgerollt wird, steht noch immer in den Sternen. Zuletzt wurde kolportiert, im März soll es endlich soweit sein. Doch immer wieder wurde Android 4.1.2 „verschoben“.

Note schneller als das Galaxy S2

Derweil wurde Android 4.1.2 fürs Samsung Galaxy Note bereits ausgerollt. Das mit der Samsung-Benutzeroberfläche TouchWiz versehene mobile Betriebssystem von Google kann schon seit einigen Tagen bezogen werden.

Das Samsung Galaxy S3 ist dem Galaxy S2 derweil schon mehr als einen Schritt voraus: In den nächsten Wochen dürfte bereits Android 4.2.1 den Ton angeben. Doch aufgrund des nahenden Erscheinungstermins des Samsung Galaxy S4 bleibt unterm Strich festgehalten: Dass das Galaxy S2 überhaupt nach rund zweijähriger Verweildauer auf unserem Planeten ein Update erhält, darf als Erfolg verbucht werden. Vor allem, weil der mobile Begleiter von vielen Nutzern geschätzt wird. Im Handel ist das Device derweil noch immer zu beziehen – für rund 300 Euro.

Die S2-Fraktion ist demnach groß – und die Freude dürfte umso größer sein, sollte sich das kleine grüne Robotermännchen in der neusten Version endlich auf dem Galaxy S2 breit machen.

Über eure Feedbacks sind wir nach wie vor dankbar: Wer hat bereits das Update bezogen – etwa dank eines im Ausland erstandenen S2? Wer ist voller Vorfreude? Und wer womöglich etwas irritiert ob der Update-Politik des südkoreanischen IT-Giganten?

Sobald es Neuigkeiten zu vermelden gibt, werden wir auf ukonio.de selbstverständlich drüber berichten. Ein Video der Kollegen von Android-Pit zeigt schon einmal, dass sich das Ausharren ganz offenbar ob einiger löblicher neuer Funktionen zu lohnen scheint.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+


6 Kommentare zu "Samsung Galaxy S2: Android 4.1.2 Jelly Bean doch nicht vor März?"

  1. Als doch stolzer Besitzer eines S2 warte ich schon lange sehnlichst auf das Update, denn ob das S4 meine Erwartungen erfüllt und mein S2 seinen Dienst, zumindest für mich, abtritt ist fraglich.

    Und somit ist es mir egal ob ich mir das S4 zulege oder nicht… Das update kommt so oder so noch drauf!

  2. Also ich habe am 22.02.2013 Jelly Bean für mein Samsung S 2 via OTA erhalten.

  3. Anstatt ganz einfach abzuwarten, wird immer noch rumgerätselt und mit Gerüchten um sich geworfen. Jede Seite im Netz erzählt nichts atemberaubend Neues und kaut den ganzen bekannten Mist nocheinmal kräftig durch. Alle, die unbedingt dieses Update haben wollen, sollen sich das einfach über Odin holen. Das schafft selbst ein Affe. Ich hab’s so gemacht und bin sehr glücklich mit der neuen Android Version. So ist z.B. mein Akkuverbrauch gesunken, wodurch ich mein Smartphone nicht beinahe jeden Tag wieder aufladen muss (Samstag abend aufgeladen, heute bei 77 %). Oberfläche läuft butterweich, Apps lassen sich verstecken usw. Dürfte alles eigentlich schon bekannt sein 🙂 Also, nicht aufregen und jetzt einfach das Ding holen!

  4. Ich habe mir die (offizielle) spanische Version 4.1.2 heruntergeladen und installiert. Dies geht problemlos da auch die deutschen Sprachdateien in dieser Version enthalten sind. Seit dem Update (bei dem ja bekanntermaßen der interne Speicher „umgeordnet“ wird), stehen mir nunmehr „nur“ noch 11GB zur Verfügung. Es wurden auch sofort neue Updates von Samsung installiert.Die Programme laufen insgesamt (gefühlt) „runder“. Es sind auch einige neue Funktionen hinzugekommen, wie etwa neue Shortcuts in der Kopfleiste (Ruhemodus, Synchronisieren,…)

    Die Probleme mit dem Wlan sind nun auch Vergangenheit. Die ständigen Abbrüche waren mehr als nervend.

    Aber eines darf man nicht vergessen : Nach dem Update auf die Version 4.1.2 ist es nicht mehr möglich eine ältere Version zu installieren ! Zumindest ist dies bei der spanischen Version so.

    Nichts desto trotz warte ich auf die offizielle, deutsche Version der neuen Firmware.

    Ich hatte vorher ein Nokia N97 und muss sagen, dass ich mit dem ausrollen des Updates von Samsung nicht unbedingt zufrieden bin. Schließlich werden wir ja schon seit letztem Jahr immer wieder vertröstet.

  5. eigentlich ist es aus zweierlei gründen traurig, ja fast unverschämt was samsung (und oft auch andere hersteller) hier abzieht…

    zum einen ein milionenfach verkauftes und aktiv genutztes gerät nur aufgrund des „alters“ updatetechnisch unter den tisch fallen zu lassen spricht bände über die modelpolitik der hersteller UND DIE ERWARTUNGEN der nutzer. selbst nach zwei jahren hören die technischen daten des s2 noch überraschend gut an. kommt da noch die hohe verkaufszahl dazu, müsste es selbst nach 2-3 jahren noch updates geben – zudem immer mehr die frage nach sicherheit in der software der smartphones an relevanz gewinnt.

    zum anderen ist samsung keine kleine tech-klitsche bei der eine handvoll mitarbeiter im keller werkeln. das es fast ein halbes jahr zw. erstem angepeilten tremin und der „vermuteten“ ausrollung dauert ist beschämend für so ein konzermn (ok, zugegeben…stopfen der exynos lücke kam dazwischen, aber es sollte umso mehr eine höhere priorität erhalten!).
    verzögertes ausrollen könnte ich kontinentenweise noch verstehen, aber wen man „fürchtet das die server zusammenbrechen“ macht man was falsch..dann ist die serverinfrastruktur unter umständen etwas zu schwach auf den beinen – aucvh wenn ichdas argument ungern nutze: aber bei apples ios klappt es ja auch…

    dazu kommt das selbst 4.1.2 nicht mehr wirklich aktuell ist, soweit ich weiß ist schon 4.2.2 verfügbar…
    leider ist das bei anderen android-afinen herstellern auch nicht besser. ob ich in zukunft wirklich noch ein samsung gerät kaufe ich eher fraglich..wenn android dann höchstwahrscheinlich nur noch ein nexus..

  6. Ich finde die Update Politik von Samsung einfach nur peinlich. Ich wechsel auf jeden Fall den Hersteller bei der nächsten Vertragsverlängerung.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*