Samsung Galaxy S2: Kein Android 4.3 in Sicht – bleibt es bei Android 4.1.2?

samsung-galaxy-s2Samsung

Offenbar plant Samsung nicht mehr, Android 4.3 aus dem Galaxy S2 auszurollen. Zwar wurde im Frühjahr das S2 regelmäßig in einem Atemzug mit dem S3 genannt – doch drehte sich damals noch alles um das Android 4.2.2 Update.

Zuletzt wurde fiebrig darüber diskutiert, welche Geräte des südkoreanischen IT-Giganten das Android 4.3 erhalten sollen. Auf der IFA in Berlin etwa hatte Samsung einen nahenden Rollout für das Galaxy S3, Note 2 und das S4 für Oktober angekündigt. Mittlerweile ist dieser Termin offenbar in Hinblick auf das Galaxy S3 und das Phablet Note 2 nicht mehr zu halten.

Der französische Netzbetreiber SFR hatte eine Liste mit jenen mobilen Begleitern veröffentlicht, die ein Update auf Android 4.3 erhalten sollen. Das Galaxy S4 ist nach wie vor für Oktober gelistet, für das Galaxy S3 und Note 2 scheint sich das Update auf November oder Dezember zu verschieben. Doch auch hier taucht das Samsung Galaxy S2 nicht auf.


Android 4.1.2 Jelly Bean wurde zwar vor dem Rollout, der zunächst monatelang auf sich warten ließ, als „Abschiedsgeschenk“ gehandelt. Doch so eine richtig große Freude stellte sich bei den Nutzern nicht ein: Viele Beschwerden über die neue Firmware erhielt auch ukonio.de. Vor allem die Akku geht unter Android 4.1.2 in Vergleich zu Android 4.0.4 Ice Cream Sandwich offensichtlich deutlich schneller in die Knie.

Zudem berichteten viele Nutzer von App-Abstürzen. Die Hoffnung auf ein Android 4.2.2 Update war demnach groß – doch diese scheint Samsung auch in Hinblick auf Android 4.3 nicht erfüllen zu wollen. Andy scheint sich verabschiedet zu haben.

Galaxy S2: Altes Eisen?

Dabei könnte das Galaxy S2 ob seiner technischen Spezifikationen das Android 4.3 Update locker stemmen – insofern es ressourcensparend für das S2 angepasst würde. Auch die Abstimmung mit TouchWiz ist stets eine Herausforderung.

Auf dem Galaxy S3 und Note 2 wurde so denn Android 4.2.2 nicht ausgerollt, weil es offenkundig Abstimmungsprobleme mit der hauseigenen Benutzeroberfläche von Samsung gegeben haben soll. Ob auch der Versuch auf dem Galaxy S2 „scheiterte“, oder ob von Vornherein kein Update vorgesehen war, darüber lässt sich nur spekulieren.

Unterm Strich jedoch bleiben dem Nutzer des Galaxy S2 offenbar nur zwei Optionen: Entweder, Android 4.1.2 Jelly Bean bleibt das Maß aller Dinge. Oder eine Custom Rom wird aufgespielt – und die Garantie für das Galaxy S2 verfällt.

Samsung Galaxy S2: Android 4.1.2 Jelly Bean für die Ewigkeit?

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+


Kommentar hinterlassen zu "Samsung Galaxy S2: Kein Android 4.3 in Sicht – bleibt es bei Android 4.1.2?"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*