Samsung Galaxy S2 und Galaxy Note: Android 4.1 erst in 2013?

galaxy-note-samsungSamsung

Gebannt wartet womöglich manch Samsung Galaxy S2 oder Samsung Galaxy Note Nutzer auf eine entsprechende Nachricht des südkoreanischen IT-Giganten, die besagt: Android 4.1 Jelly Bean wird doch noch – wir ursprünglich geplant – in 2012 ausgerollt.

Doch danach sieht es aktuell nicht aus. Zuweilen überraschen Hersteller die User mit einem überraschenden Update – aber große Hoffnung sollten sich Galaxy S2 und Galaxy Note-Jünger aktuell nicht machen.

Wie wir bereits berichteten, trifft die Sicherheitslücke – verursacht durch den Exynos-Samsung-Prozessor – auch auf das Samsung Galaxy S2 und das Galaxy Note zu. Insofern ist durchaus wahrscheinlich, dass dies der Grund für das Verschieben des Updates ist. Da Samsung ohnehin „flicken“ muss, wird womöglich noch einmal nachgebessert.


Derweil geistern erste Bilder vom angeblich in der Planung befindlichen Samsung Galaxy S2 durchs Netz. Da sich das S2 Plus aber theoretisch rein optisch nicht vom „normalen“ Galaxy S2 unterscheidet, ist uns dies einfach mal keine große Meldung wert – sondern nur einen Nebensatz.

Galaxy S2, Galaxy Note und das Warten auf Android 4.1

Das Samsung Galaxy S2 hat zwar bald zwei Jahre auf dem Buckel – dennoch hält sich das Smartphone noch immer in den Schlagzeilen. Denn: Es gibt Neuigkeiten!

Während die Informationen zum möglichen Samsung Galaxy S2 Plus noch immer vage sind (offenbar, so berichtet ameblo.jp, soll die S2 Plus-Variante gar „abgespeckt“ werden und nur mit 8 GB internen SpeicherS des Weges kommen), steht Android 4.1 Jelly Bean für das „normale“ Samsung Galaxy S2 vor der Tür.

Stimmen derweil die Gerüchte um das Galaxy S2 Plus, so kommt jene Gerätschaft natürlich gleich mit Jelly Bean auf den Markt, dank microSD-Slot soll ein „Aufrüsten“ ein Aufrüsten um 16 oder 32 GB möglich sein. Die CPU (wie bisher zwei Kerne) soll aber nur mit 1 GHz – statt der 1,2 GHz beim „großen Bruder“ – getaktet sein.

Aktuell beherrschen das Samsung Galaxy S3 und zuweilen auch schon das Galaxy S4 die Schlagzeilen – ein Release im Frühjahr nächsten Jahres kündigt sich an. Doch nicht vergessen werden darf, dass sich auch das Galaxy S2 – noch immer im Verkauf – großer Beliebtheit erfreut und viele Erdenbürger ein S2 ihr Eigen nennen. Wer sich etwa in den U-Bahn-Waggons Hamburgs umschaut, der sieht noch immer mehr Galaxy S2 als S3.

Insofern gibt es für User des Samsung Galaxy S2 eine gute und eine schlechte Nachricht. Fangen wir mit der guten Nachricht an: Es wird ein Android 4.1 Jelly Bean Update für das „gute alte“ Galaxy S2 geben – obwohl das Smartphone schon knapp zwei Jahre auf dem Markt ist. Man denke da an Nokia, die bereits das Lumia 900 – obwohl noch nicht einmal ein Jahr auf dem Markt – nicht mehr mit Windows Phone 8 „versorgen“, sondern „nur“ die Version 7.8 nachschieben.

Aber nun zur schlechten Nachricht: Das Galaxy S2 Android-Update lässt teils länger auf sich warten, als geplant. So wurde bekannt, dass jene Smartphone-Freunde, die ihr Galaxy S2 über die Netzbetreiber Vodafone oder Deutsche Telekom erworben haben, noch bis zum kommenden Jahr ausharren müssen, ehe das Update ausgerollt wird.

Die IT-Seite chip.de brachte in Erfahrung, dass Vodafone das Android 4.1 Update wohl zu Beginn des kommenden Jahres ausrollt, während die Deutsche Telekom in der zweiten Woche des Jahres 2013 das Galaxy S2 Android-Update in Angriff nehmen möchte. Die Sicherheitslücke könnte aber dazu führen, dass sich das Rollout noch weiter verzögert. Gleiches gilt für das Samsung Galaxy Note.

Wie gehabt kann das Update direkt „Over The Air“ bezogen werden. Aufgrund der zu erwartenen Dateigröße ist das Einloggen in ein WLAN-Netzwerk gewiss löblich – aber nicht zwingend erforderlich. Doch das scheint aktuell noch Zukunftsmusik.

Android 4.1: Diesmal ohne Probleme beim Update?

User des Galaxy S3, die erst kürzlich das Update 4.1.1 aufgespielt haben, klagten gegenüber ukonio.de teils über nicht mehr startende Apps und Probleme mit der Lautstärkenregelung. Auch die Akkulaufzeit soll sich im Vergleich zu Ice Cream Sandwich (Android 4.0.4) zum Teil verkürzt haben.

Es bleibt zu hoffen, dass sich Android 4.1 fürs Galaxy S2 und Galaxy Note von Beginn an gut mit TouchWiz, Samsungs Benutzeroberfläche, verträgt. Jelly Bean wartet im Vergleich zu Ice Cream Sandwich vor allem mit einigen optischen Veränderungen auf. Der Schritt von Android 4.1 zu 4.2 derweil ist ein größerer – was vermutlich auch an der Hardware-Offensive von Google liegt, die zuletzt das Nexus 4 Smtarphone und Nexus 10 Tablet auf den Markt brachten – in Verbindung mit der neusten Android-Version 4.2.

Ob derweil User des Samsung Galaxy S2 und des Galaxy Note im kommenden Jahr mit weiteren Android-Updates – allen voran beschriebene Version 4.2 – rechnen können, steht in den Sternen. Auszuschließen ist es nicht. Denn wie anfangs beschrieben, ist das Samsung Galaxy S2 noch allgegenwärtig…

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+


Kommentar hinterlassen zu "Samsung Galaxy S2 und Galaxy Note: Android 4.1 erst in 2013?"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*